News :
wamiz-v3_1

Werbung

„Das perfekte Dinner”: Zuschauern dreht sich der Magen um, als sie die Kätzchen entdecken

Verdreckte Küche
© Symbolbild Shutterstock

Was gehört zu einem perfekten Dinner dazu? Offensichtlich keine Katzen, wenn es nach den Teilnehmern der beliebten TV-Sendung auf VOX geht. Denn der Dinner-Abend bei Tierfreundin Stefanie aus Mülheim an der Ruhr sorgt für Schockmomente.

von Stefanie Gräf, 29.08.2019

Am Montagabend startet die beliebte Kochsendung des TV-Senders Vox mit der 42-jährigen Stefanie. Die Gäste erwarten argentinische Spezialitäten – und jede Menge Katzen.

Stefanie ist aktive Tierschützerin und kümmert sich um Hunde und Katzen aus Rumänien, Bulgarien und Spanien. Wobei sie selbst zugibt, dass ihr das Ganze ein wenig über den Kopf gewachsen ist. Und das bekommen die vier anderen Hobbyköche hautnah vorgeführt. Zwar achtet Stefanie noch darauf, dass ihre zahlreichen Katzen beim Essen nicht mit am Tisch sind, aber was sich in der Küche bei der Zubereitung der Speisen abspielt, entsetzt die Dinner-Teilnehmer.

Hygiene adé?

Denn die Tiere springen in der Küche ungeniert auf die Küchenzeile und verspeisen Essensreste – während direkt daneben Empanadas, Steaks und Mate-Tee-Eis hergestellt und angerichtet werden. Mit Hygiene hat das wenig zu tun, weshalb die anderen Teilnehmer der Kochsendung angeekelt reagieren.

 

Dies sieht die überwiegende Mehrzahl der TV-Zuschauer ähnlich und sie hinterlassen extrem entsetzte Kommentare auf auf Twitter. Sie finden Stefanie aus Mülheim zwar sehr sympathisch und ihr Engagement grundsätzlich lobenswert – aber Katzen in der Küche, die von Tellern und aus Schüsseln essen, gehen gar nicht: