Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Sie machen einen Spaziergang im Park: Nach einigen Minuten beginnt das Drama!

Hundebesitzer greift Hund an dog-angry
© Shutterstock

So etwas wünscht man wirklich niemandem...

von Aleksandra Pazik

Am 18.03.20, 06:45 veröffentlicht

 

Diese Geschichte ereignet sich in Saint-Laurent-du-Var. Sie beginnt damit, dass eine Frau und ihr Mieter in einem Park spazieren gehen. Da sehen sie von Weitem einen Mann mit seinem Hund der Rasse Cane Corso. Dieser ist trotz des Freilaufverbotes nicht angeleint!

Rassensteckbrief: Cane Corso

Brutale Aggression

Der Mieter lässt den Hundebesitzer wissen, dass er seinen Hund laut Gesetz anleinen muss. Letzterer wird wütend, geht auf den Mieter los und schlägt ihn. Die Frau ist wie erstarrt. Sie ruft sofort die Polizei, doch der Mann kann mit seinem Hund das Weite suchen.

„Sie haben kein Recht, ohne Leine mit Ihrem Hund spazieren zu gehen. Er muss angeleint sein.“

Das Opfer erholt sich von dem Ereignis und ist volle fünf Tage arbeitsunfähig. Die Polizei bleibt mit der Frau und ihrem Mieter in Kontakt, für den Fall, dass der Hundebesitzer wieder auftaucht.

So ein Verhalten wäre wohl sehr üblich...