wamiz-v3_1

Werbung

Ausgesetztes Kätzchen: Retterin wird gefeiert, doch sie hat ein dunkles Geheimnis

Ausgesetztes Kätzchen © Shutterstock: Symbolbild

Erst sieht alles danach aus, als hätte wieder ein fieser Halter sein Tier in der Urlaubszeit ausgesetzt. Doch dann kommt die üble Wahrheit ans Licht. Und diese Geschichte ist sogar noch schlimmer.

von Stefanie Gräf, 23.08.2019

Der vergangene Montag ist ein trauriger Tag für Ulrike Rudorf, denn eine Frau gibt bei ihr – im Auftrag einer Bekannten – ein gerade einmal fünf Monate altes Katzenbaby ab. Sie betreibt in Kooperation mit dem Tierheim Bielefeld eine Pflegestelle für Fundtiere. Angeblich wurde der Kater am Sonntag in einem Maisfeld gefunden, in einer schwarzen Nylon-Sporttasche.

Ein gemeiner Plan

Als die regionale Tageszeitung über die traurige Angelegenheit berichtet, nimmt das Ganze eine dramatische Wende. Die Wahrheit ist noch viel gemeiner, als erwartet. Denn es meldet sich die Züchterin des kleinen Katers und die empörte Frau kann die Angelegenheit richtigstellen. Hinter der Abgabe des vermeintlichen Fundtieres steckt nämlich ein fieser Plan, um sich einfach und ohne Kosten der Samtpfote zu entledigen.

Die Züchterin hat das Katzenbaby am vorherigen Freitagmorgen an die angeblichere Finderin verkauft, anhand der Tasche konnte sie es klar identifizieren, denn diese hat die Käuferin für den Transport erhalten. Kurze Zeit später erhielt die Verkäuferin einen Anruf mit der Bitte, den Kauf rückgängig zu machen, denn das Katzenkind hätte die anderen Tiere im Haushalt attackiert. Weil sich die Züchterin aber bereits im Kurzurlaub befand, konnte sie spontan nichts tun.

Eine Lüge als Lösung

Deshalb habe die Käuferin im Bekanntenkreis herumgefragt, ob ihr jemand den Kater abnehmen würde – doch erfolglos. Diesen Teil bestätigt auch die Frau, die das Tier bei Rudorf abgegeben hat. Um ihn dann doch loszuwerden, wurde die Geschichte mit dem Maisfeld erfunden.

Ulrike Rudorf ist wütend über die Täuschung und wird mit dem Anwalt des Tierheims prüfen, welche weiteren Schritte möglich sind.