wamiz-v3_1

Werbung

Tatort Küche: Ihr Puls schießt in die Höhe, als sie merkt, was da im Katzen-Körbchen los ist

Eindringling im Katzenkörbchen © Meloney Blazye via The Dodo

Darin befindet sich definitiv nicht ihre Katze.

von Anna Katharina Müller, 08.09.2019

Als Meloney Blazye sich nach dem Aufwachen die Zähne im Bad putzen will, entdeckt sie etwas sehr Ungewöhnliches. Im Katzenkörbchen liegt ein Körper, aber es ist nicht der ihres Katers George.

„Als ich an der Küche vorbei ins Bad gehen will, sehe ich große Ohren, die aus dem Körbchen herausragen. Ich wich zurück, um sicherzugehen, dass ich nicht geträumt habe: Nein, es waren nicht die Ohren meines Katers!" 

Es ist ein Fuchs, der es sich im Katzenkörbchen gemütlich gemacht hat. Der Fuchs hat scheinbar die offene Tür und die Abwesenheit des Katers genutzt, um ihren Platz einzunehmen. 

Der unerschrockene Fuchs starrt Meloney an, als wäre er dort zu Hause und kenne sie schon sein ganzes Leben lang. Dabei bewegt er sich nicht einen einzigen Zentimeter.

„Er benahm sich wie ein Familienmitglied, das dort schon jahrelang gelebt hat."

Meloney Blazye versucht, den Fuchs davon zu überzeugen, den Korb freizugeben. Nach ein paar Minuten bewegt sich der Fuchs tatsächlich auf das Fenster zu.

„Hätte ich das Fenster nicht geschlossen, wäre er sicher zurückgekommen. Es muss draußen zu kalt für den Fuchs gewesen sein."

Der Fuchs bleibt ein paar Sekunden auf dem Fensterbrett sitzen und starrt den Kater an, bevor er das Haus verlässt. Meloney sieht den Fuchs später noch ein paar Mal in der Nachbarschaft, aber er traut sich nicht mehr zu ihr ins Haus.

Dieses Treffen wird Meloney Blazye so schnell nicht vergessen.