News :
wamiz-v3_1

Werbung

Busfahrer dreht Morgenrunde und macht scheußlichen Fund an Haltestelle

Um diese Zeit ist die Haltestelle noch leer
© Shutterstock

Zuerst wirkt alles so wie immer. Doch weil ein Busfahrer in Wiesbaden an diesem Tag genauer hinsieht, entdeckt er etwas Schockierendes an der Haltestelle. Nur seiner Umsicht ist zu verdanken, dass am Ende eine Katastrophe verhindert wird.

von Stefanie Gräf, 20.08.2019

Von wegen „Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“! Der Tag eines Wiesbadener Busfahrers startet alles andere als gut, als er vor einigen Tagen um 6:47 Uhr die Bushaltestelle „Landeshaus“ ansteuert.

Eine unauffällige Box

Da es noch sehr früh am Morgen ist, sind erst sehr wenige Menschen auf den Straßen unterwegs. Und auch an der Bushaltestelle wartet noch keiner. Deshalb hat der Fahrer aber auch ausnahmsweise einmal freien Blick auf die Anlage – ansonsten wäre ihm die kleine Transportbox vermutlich nicht einmal aufgefallen. Doch heute fällt sie ihm glücklicherweise ins Auge.

Weil er pünktlich ist, stoppt er kurz den Bus und steigt kurz aus. Als er sich bückt, um nachzusehen, schrickt er entsetzt zurück. In der Transportbox liegt ein Welpe! Und der ist schon viel zu schwach, um das Köpfchen zu heben.

Mehr tot als lebendig

Der Busfahrer reagiert genau richtig: Weil er seine Tour fortsetzen muss, alarmiert er das Ordnungsamt, das umgehend Mitarbeiter zur Haltestelle schickt. Diese kümmern sich sofort um den offensichtlich ausgesetzten Welpen. Sein Zustand ist erschreckend schlecht: Er ist dehydriert und so schwach, dass er sich kaum bewegen kann. Niemand kann sagen, wann er zuletzt etwas zu essen oder zu trinken bekommen hat.

Das dem Tode nahe Tier wird direkt in die Hofheimer Tierklinik gebracht. Dem Team gelingt es glücklicherweise, den Zustand des Welpen wieder zu stabilisieren. Inzwischen ist er wieder auf dem Wege der Besserung.

Wer den Welpen an der Bushaltestelle ausgesetzt hat, ist nach wie vor unklar. Es wird weiter ermittelt.

 

Ein Busfahrer der ESWE hatte um 06:47 Uhr einen herrenlosen Hund in einem Transportkörbchen an der Haltestelle...

Posted by Ordnungsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden on Friday, August 16, 2019