Wamiz Logo

Werbung

Polizei auf A8: Als sie sehen, was er auf der Ladefläche hat, schalten sie das Blaulicht ein

Manche Fahrzeuge sind abenteuerlich © Symbolbild

Diese Polizisten, die vergangene Woche auf der A8 unterwegs sind, staunen nicht schlecht, als sie einen Pick-up vorbeifahren sehen. Und sie treten sofort in Aktion. Denn was dieser Fahrer tut, gefährdet nicht nur die kostbare Ladung, sondern auch den kompletten Autobahnverkehr!

von Stefanie Gräf, 19.08.2019

Was eine Polizeistreife nahe dem 25-Seelen-Dorf Linet in Oberösterreich auf der A8 zu sehen bekommt, verschlägt ihnen völlig die Sprache. Morgens um 10.15 Uhr fällt dem Team der Autobahnpolizeiinspektion Wels ein Pick-up auf, auf dessen offener Ladefläche lebendige Tiere mitfahren!

Keinerlei Sicherungsmaßnahmen

Deshalb treten sie sofort in Aktion und winken den 39 Jahre alten Fahrer aus Grieskirchen rechts ran. Bei der Kontrolle bestätigt sich ihr schlimmster Verdacht: Auf der Ladefläche stehen zwei Hunde!

Der eine Hund ist lediglich mit einem am Halsband befestigten Expander am Gitter angebunden, der andere hat ein Seil um den Hals, dessen Ende ebenfalls am Gitter befestigt ist.

Pick up mit Hunden Polizeikontrolle
Die beiden Hunde sind nur notdürftig angebunden© tips.at / Autobahnpolizeiinspektion Wels

Erschreckende Ausreden

Als die entsetzten Polizisten den Fahrer zur Rede stellen, reagiert dieser mit Unverständnis. Der Grieskirchener hält diese Transport-Variante für absolut akzeptabel, denn seine Hunde wären schließlich Arbeitstiere, und die, so meint er, 

„brauchen viel Frischluft“.

Außerdem seien sie das Ganze gewöhnt, weshalb die Tiere auch nicht von der Ladefläche fallen würden. Auf die Frage, wie er sich das denn im Falle einer Vollbremsung oder eines plötzlichen Lenkmanövers vorstellt, erhalten die Polizisten sehr selbstbewusst zur Antwort: Das würde nicht passieren.

Bei so viel Unbelehrbarkeit endet dann auch die Geduld der Beamten und sie setzen ein Zeichen. Der Mann aus Grieskirchen erhält eine Anzeige – und zwar sowohl wegen mangelnder Sicherung seiner „Ladung“ als auch nach dem Tierschutzgesetz. Es bleibt zu hoffen, dass der Mann seine Hunde in Zukunft nach allen Regeln der Sicherheit im Auto transportieren wird.
 

Pick up Polizeikontrolle
Die Hunde warten geduldig© tips.at / Autobahnpolizeiinspektion Wels