News :
wamiz-v3_1

Werbung

Feuerwehrmann kommt nach Hause, hört einen Riesenknall und rennt schreiend los

Gartenweg
© Shutterstock (Symbolbild)

Ein Drama für einen jungen Mann aus Frankreich... 

von Aleksandra Pazik, 24.08.2019

Sylvain Bonnefoux ist ein Feuerwehrmann aus Südwest-Frankreich. Vor ein paar Wochen erlebt er auf dem Heimweg eine schreckliche Szene.

 

Le chien «Billy» abattu par une arme de chasse… pour rien Tout comme ses collègues sapeurs-pompiers, Sylvain Bonnefoux...

Posted by Association Étoil'Animal on Tuesday, July 9, 2019

Eine brutale Tat

Am Tag des Geschehens kommt Sylvain von der Arbeit nach Hause und wundert sich, dass seine Hunde nicht schon voller Freude auf ihn warten. Da das Wetter gut ist, glaubt der Feuerwehrmann, dass seine Vierbeiner ruhig in der Sonne schlafen. Doch plötzlich hört er einen lauten Knall. Sylvains Herz bleibt stehen, doch er rennt sofort lors, um nach dem Rechten zu schauen.

Vor ihm auf der Straße liegt sein Hund Billy, ein anderthalbjähriger Cane Corso. Das Tier wurde gerade von einem Nachbarn erschossen.

Es kommt jede Hilfe zu spät

Sylvain ruft sofort seine Freunde von der Feuerwehr zur Hilfe, um Billy zu retten. Diese führen eine Herzmassage durch, bis der Hund in der Tierklinik ankommt.

Leider ist es für den Vierbeiner bereits zu spät.

Sylvain ist wütend und erstattet auf dem Polizeirevier von Villeneuve Anzeige. Der Nachbar behauptet, er habe den Vierbeiner verwechselt und gedacht, es wäre ein Hund aus der Nachbarschaft, der immer seine Hühner angreift...