❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Überwachungsvideo lässt Hundesitterin auffliegen: Fristlose Kündigung

Tiersitter misshandelt Hund dog-angry
© CBS Los Angeles

Diese Aufnahmen sind nichts für schwache Nerven. Doch das Frauchen handelt sofort und zieht die Konsequenzen.

von Tim Brinkhaus

Am 02.07.21, 10:00 veröffentlicht

Diese Geschichte ereignet sich in im August 2019 Victorville in Kalifornien. Eine Frau erlebt dort die schrecklichste Überraschung ihres Lebens.

Da die Frau das Haus verlassen muss, bittet sie eine professionelle Tiersitterin, sich um ihren zehn Monate alten Welpen zu kümmern. Um ganz sicher zu sein, dass alles gut läuft, beschließt sie, einen Blick auf die Aufnahmen ihrer Überwachungskamera (am Ende des Artikels) zu werfen. Da schlägt ihr Puls in die Höhe. Die Frau im Haus schmeißt ihren geliebten Welpen auf den Boden und misshandelt ihn.

 
Alles zum Thema Hundesitter

Die Szene ist so gewalttätig, dass die Frau sofort nach Hause zurückkehrt, um sicherzugehen, dass es dem Welpen gut geht. Zum Glück scheint der Vierbeiner in Ordnung zu sein. Die Hundesitterin wird sofort entlassen und bittet für den Vorfall um Entschuldigung.

Die Hundehalterin möchte zwar keine Anzeige erstatten, schickt das Video allerdings an mehrere Fernsehsender, damit jeder sieht, welches Risiko ein unbekannter Tiersitter mit sich bringt.