wamiz-v3_1

Werbung

Schäferhund verteidigt Herrchen bis zum Ende - und das mit einem Messer im Kopf!

Hund Messer im Schädel © Facebook / Animal Welfare Society of SA

Duke ist ein wahrer Held. Er zögert nicht eine Sekunde, um sein Herrchen zu beschützen. Die Folge: ein Messer in seinem Schädel.

von Aleksandra Pazik, 08.09.2019

Der vierjährige Deutsche Schäferhund Duke lebt mit seinem Besitzer Gino Wensel in Südafrika. Während eines Spaziergangs geraten die beiden in eine dramatische Situation. Ein Mann mit einem finsteren Blick nähert sich ihnen mit einem Messer. Duke spürt die Gefahr und fängt an zu knurren. Der Mann reagiert darauf, indem er ihm die Klinge in den Schädel rammt.

Trotz seiner Verletzung bleibt der Hund standhaft und verteidigt sein Herrchen, bis der Angreifer flieht. Am Ende bricht Duke zusammen und Gino bringt ihn sofort zum Tierarzt.

Tödliche Verletzung

Gino bringt seinen Freund in die Tierkliniki Animal Welfare Society of South Africa. Dort werden einige Röntgenaufnahmen von Dukes Schädel gemacht, um die genaue Position der Waffe festzustellen. Nach der Analyse der Röntgenaufnahmen stellen die Ärzte fest, dass die Klinge entfernt werden kann, ohne dass schwere Folgeschäden entstehen.

Der Eingriff verläuft ohne Probleme. Zur Freude seines Herrchens übersteht Duke das Ganzeunversehrt. Die Tierklinik postet das rührende Wiedersehen auf Facebook.

Ein wahrer Held, der alles dafür getan hat, um sein Herrchen zu retten. Ein wunderschöner Liebesbeweis. Ohne seinen Hund an seiner Seite, hätte die Geschichte für Gino ganz anders ausgehen können...

 

Our stabbed wound dog "Duke", reunited with his owner this afternoon. :D <3

Posted by Animal Welfare Society of SA on Thursday, February 7, 2019