wamiz-v3_1

Werbung

Kätzchen eingeliefert: Tierärztin sieht Röntgenbild und wählt sofort die 110!

Ein Röntgenbild zeigt die Diabolos © Stefanie Franz

Es dauert eine Weile, bis die Veterinärin aus der idyllischen Eifelgemeinde Blankenheim (Kreis Euskirchen, NRW) fassen kann, was sie da auf dem Bild sieht. Dann treibt es ihr die Tränen in die Augen, denn das ist brutalste Tierquälerei! 

von Stefanie Gräf, 09.08.2019

Als die schwerverletzte Katze am Montagabend in die Tierarztpraxis von Stefanie Franz in Blankenheimerdorf eingeliefert wird, ist sofort klar: Hier war ein Tierquäler am Werk! Denn im Brustkorb des Stubentigers steckt ein Pfeil. Deshalb wird sie sofort geröntgt, um festzustellen, wie tief der Pfeil in ihren Körper eingedrungen ist. Ist eine lebensrettende OP noch möglich? Parallel wird bereits alles für eine potenzielle Notoperation vorbereitet.

Sie kommt zu spät

Doch als die Tierärztin die Wahrheit auf den nüchternen schwarz-weißen Bildern sieht, bricht für sie eine Welt zusammen. Brustkorb und Lunge der Katze sind durchbohrt, das Herz ist verletzt. Sie weiß sofort, sie kann das Tier nur noch von seinen Leiden erlösen. Nach einem tiefen Durchatmen geht sie direkt zum Telefon und ruft die Polizei an.

Denn hierbei handelt es sich um Tierquälerei der schlimmsten Form! Und dem Täter muss unbedingt und schnellstmöglich das Handwerk gelegt werden.

Suche nach dem Katzenquäler

Bei der Untersuchung treten mehrere fürchterliche Verletzungen zu Tage: Offenbar hatte der Tierquäler zunächst mit einem Luftgewehr auf die grau-weiß getigerte Katze geschossen. Denn Franz findet vier Luftgewehrkugeln, sogenannte Diabolo-Geschosse, in ihrem Körper, im unteren Rumpfbereich. Doch das reichte dem sadistischen Täter offenbar noch nicht: Anschließend griff er zu einem Carbon-Pfeil, mit dem er die Katze attackierte und tödlich verletzte.

Das besonders Perfide dabei: Der Pfeil wurde offenbar nicht mit einem Bogen oder einer Armbrust abgeschossen. Stattdessen wurde er mit der Pfeilrückseite voran mit großer Wucht tief in den Körper der armen Katze gerammt.

Die Polizei ermittelt nun. Bei der Tätersuche ist der Carbon-Pfeil ein wichtiges Indiz.
 

Katze mit Pfeil im Körper
Ein schreckliches Bild bat sich einer Tierärztin in NRW am Montag© Stefanie Franz