wamiz-v3_1

Werbung

Er rettet einen Schäferhund in Syrien: Ihr Wiedersehen ist das schönste Video des Jahres

Soldat hält Hund im Arm
© YouTube / T&T créative média

Dieser Soldat und der Hund, den er in Syrien bei sich aufgenommen hat, sehen sich nach Monaten endlich wieder. Das Treffen ist sehr bewegend.

von Aleksandra Pazik, 09.10.2019

Der 23-jährige Tyler Mosley ist ein amerikanischer Soldat. Er muss monatelang von seiner kleinen Daisy getrennt sein, weil er auf die Papiere wartet, mit denen sie nach Amerika kommen kann.

Rührende Geschichte

Doch wie konnten die zwei Freunde letzten Endes wieder vereint werden? Hier ihre Geschichte. Laut der Seite Inside Edition wird der Schäferhund Daisy in Syrien am Straßenrand gefunden. Neben ihr liegt ihr toter Bruder. Ein amerikanischer Soldat bringt die Hündin aufs Armeegelände, wo sie auf Tyler Mosley trifft.

Es ist Liebe auf den ersten Blick. Als der Soldat wieder nach Hause zurückkehren darf, möchte er sichergehen, dass Daisy ihn nach Amerika begleiten kann. Mosley berichtet Inside Edition:

„Ich wusste nur, dass ich alles tun würde, was in meiner Macht steht, um sie mit nach Hause zu nehmen.“

Der Papierkram dauert ein Weile, doch Ende April wird Daisy endlich mit einem Flugzeug nach Florida gebracht. Dort trifft sie Mosley, den sie seit Januar nicht mehr gesehen hat. Er erzählt:

„Sobald ich wusste, dass sie es ist, hatte ich Tränen in den Augen. Freudentränen.“