wamiz-v3_1

Werbung

Polizei befreit Hund aus BMW, doch Fahrer ist alles andere als dankbar

Hund in heißem BMW © Facebook / London Crime LDN

Als die Polizei es schafft, einen Hund aus einem stark überhitzten Auto im englischen Essex zu retten, jubeln die Passanten den Beamten zu. Dem Fahrer des BMWs ist jedoch nicht zum Feiern zumute.

von Carina Petermann, 02.08.2019

In einem schwarzen BMW, geparkt in der englischen Stadt Southend-on-Sea, machen Passanten eine grausige Entdeckung: In dem verschlossenen Auto leidet ein Hund offensichtlich stark unter den drückenden Temperaturen. Die Augenzeugen verständigen die Polizei, die kurze Zeit später vor Ort eintrifft.

Erst ein Schlag mit dem Hammer ist erfolgreich

Eine Polizistin versucht mit ihrem Schlagstock mehrere Male das Beifahrer-Fenster einzuschlagen, um das gefangene Tier aus seiner brenzligen Lage zu befreien. Doch das Glas will nicht nachgeben. Erst als einer der Schaulustigen, die sich um den Wagen versammelt haben, mit einem Hammer anrückt, ist Erfolg in Sicht. Nach einem einzigen kräftigen Schlag zerbricht die Scheibe, das Publikum applaudiert.

Wenige Sekunden später ist der Hund aus dem aufgeheizten Wagen befreit und wird von den Polizisten zum Tierarzt gebracht, um einen Hitzschlag auszuschließen.

BMW-Fahrer zeigt sich verärgert

Während die Augenzeugen die Beamten als Helden feiert, ist der BMW-Fahrer verärgert, als er schließlich zu seinem Auto samt zerbrochener Scheibe zurückkehrt. Die Zuschauer allerdings fordern Gerechtigkeit für den Hund und schlagen vor, den unnachsichtigen Hundehalter doch selbst in einem heißen Auto einzusperren. Andere fordern, der Autofahrer solle dafür belangt werden, die Zeit der Polizei mit einer solchen Dummheit verschwendet zu haben.

Tierschützer machen jedes Jahr während der Sommermonate darauf aufmerksam, Hunde keinesfalls bei erhöhten Temperaturen im Auto zurückzulassen. Dennoch gibt es immer wieder derartige Zwischenfälle, auch in Deutschland.

Wie Sie Ihren Hund richtig vor Hitze schützen, erfahren Sie hier.

 

This happened in southend on sea please Never leave your dog alone in a car.

Posted by London Crime LDN on Sunday, July 28, 2019