News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sein Dackel ist sein Ein und Alles: Nun muss er den schrecklichen Preis zahlen

Der Brite und seine geliebte Hündin
© Facebook / Cory Nicholson

Der Versuch des Briten Cory Nicholson (21) seinen Hund zu retten endet mit einer Tragödie. Auf der Suche nach dem Tier passiert etwas Furchtbares.

von Stefanie Gräf, 02.08.2019

Der vergangene Dienstag wird für die Familie des jungen Cory Nicholson stets ein traumatischer Tag bleiben. Dabei beginnt alles mit einer schönen Idee: Weil für diesen Tag wieder Temperaturen über 30 Grad angesagt sind, will Nicholson seinem Vierbeiner etwas Spaß im kühlen Nass verschaffen und sie so vor der Hitze schützen. Denn der Mechaniker ist nicht nur „ein großer Familienmensch“, wie seine Verwandten berichten, sondern auch ein echter Tierfreund.

Gefährlicher Ausflug

Deshalb fährt er mit seiner Dackelhündin in den Cotswold Water Park in der Nähe von Cirencester, Gloucestershire. Dort gibt es wunderschöne Seen, Nicholson sucht sich die Nummer 32 aus – ein fataler Fehler, wie sich zeigen wird.

Denn irgendwann beschließt seine Hündin, auf eigene Faust etwas zu unternehmen. Der junge Mann sucht aufgeregt nach ihr, vermutet, dass sie vielleicht noch einmal in den See gelaufen ist. Er springt ebenfalls hinein und schwimmt auf der Suche nach dem Hund hinaus.

Vielleicht ist es sein Kreislauf, vielleicht bekommt er einen Krampf – plötzlich schreit Nicholson verzweifelt um Hilfe, gestikuliert wild, droht zu ertrinken!

Hilfe kommt zu spät

Mehrere Augenzeugen am Ufer werden auf den um sein Leben kämpfenden Mann aufmerksam, der etwa 50 Meter vom Ufer entfernt ist. Zwei Männer, 50 und 20 Jahre alt, versuchen noch, ihm zu helfen, springen ins Wasser. Doch es ist bereits zu spät – Nicholson geht unter. Und im trüben Wasser können die Helfer ihn nicht mehr finden.

Als die bereits alarmierte Polizei am Unglücksort eintrifft, ist es bereits zu spät. Aber auch die Unterwasser-Suchteams brauchen Stunden, um den jungen Mann zu finden. Nach sieben Stunden, abends um 20:50 Uhr wird er endlich geborgen - tot.