wamiz-v3_1

Werbung

Damit sie ihre Lektion lernt: Polizist demütigt Frau bei Verkehrskontrolle

Die Frau beschuldigt einen Polizisten
© KOB 4

Als „gefühllos“ muss sich eine Frau in New Mexico bei einer Verkehrskontrolle bezeichnen lassen. Stocksauer will sie sich über den Polizisten bei den örtlichen Medien beschweren – doch dann kommt die Wahrheit ans Licht.  

von Stefanie Gräf, 30.07.2019

Als das Team des regionalen Fernsehsenders KOB 4 von der Frau kontaktiert wird, sind die Mitarbeiter zunächst ehrlich schockiert. Was sie über das Verhalten des Polizisten berichtet, geht über das zulässige Maß hinaus.

Die Recherche ergibt Verblüffendes

Deshalb gehen sie sofort der Geschichte nach und recherchieren, was wirklich dran ist. Das Ergebnis stellt alles auf den Kopf. Und sofort sind die Mitarbeiter von KOB 4 der Meinung, dass der Polizist absolut richtig gehandelt hat. Denn „gefühllos“ trifft den Sachverhalt wirklich, wie ein Video belegt.

Die Frau hat nämlich bei echter Gluthitze ihren Hund im Auto eingesperrt zurückgelassen. Als sie wiederkommt, wartet der Polizist bereits auf sie. Er belehrt die Autofahrerin, dass bei den gerade herrschenden Außentemperaturen von gut 32°C im Wageninneren von nach wenigen Minuten fast 46 Grad herrschen. Er findet, dass sie insofern sehr sorglos mit ihrem Hund umgeht. Dann will er ihr ein Ticket ausstellen.

Hitze im Auto

Eine echte Radikalkur

Die Frau beginnt mit dem Mann zu diskutieren und zu streiten. Weil sie so uneinsichtig ist, greift er kurzerhand zu drastischen Maßnahmen: Sie soll selbst einmal am eigenen Leib fühlen, was ihr Hund gerade erleiden musste!

Deshalb lässt er die Hundehalterin in ihr aufgeheiztes Auto einsteigen und sie einige Minuten bei geschlossenen Fenstern darin ausharren. Und er hofft vermutlich, dass sie so ihre Lektion gelernt hat.

Doch die Beschwerde der Frau bei den örtlichen Medien zeigt, dass sie wohl leider wenig begriffen hat.