Wamiz Logo

Werbung

Der Fahrer vor ihm wird langsamer. Er kurbelt das Fenster runter und der Albtraum beginnt!

Fahrende Autos
© Shutterstock: Symbolbild

Als wäre das Ganze nicht schon skandalös genug...

von Cora Meininghaus , 08.02.2020

 

Als Timothy Kaufmann gerade auf einer Straße im Hillsborough-County in Florida fuhr, wurde er Zeuge eines schrecklichen Ereignisses.

Ein Hund wurde aus dem Fenster geworfen

Nicht weit von seinem Auto entfernt sieht Timothy ein anderes Auto, dass immer langsamer fährt. Als Timothy näher herankommt, wird das Fenster heruntergekurbelt und jemand wirft eine Hündin aus dem Auto, direkt vor seine Reifen! Zum Glück schafft Timothy es auszuweichen, um die Hündin nicht zu überfahren, aber es war wirklich knapp. Er hat keinen Zweifel daran, dass das Absicht war: Der Fahrer des Autos wollte, dass der Hund überfahren wurde. Ihn auszusetzen reichte ihm offenbar nicht...

Wamiz-Ratgber: Unfall mit Hund, was tun?

Timothy brachte den Vierbeiner schnell in Sicherheit und kontaktierte den Verein 4 Lucky Dogs Pet Rescue, um Hilfe zu bekommen. Im Tierheim angekommen wurde der Hund, der inzwischen Nova getauft worden war, auf einen Chip überprüft.

Überraschenderweise war das Tier wirklich gechippt, was die bösen Absichten seines ehemaligen Besitzers bestätigte. In der vorhergehenden Nacht hatte dieser nämlich angegeben, dass Nova verstorben sei...

Rasse-Steckbrief: Jack Russell Terrier

Der Besitzer wurde umgehend wegen Gewalt gegen Tiere angeklagt und muss nun für seine Taten geradestehen. Was Nova angeht, so ist sie derzeit bei einer Pflegefamilie und wartet ungeduldig darauf, eine neue Adoptivfamilie zu finden, bei der sie für immer bleiben kann, um all diesen Horror endlich zu vergessen.