News :
wamiz-v3_1

Werbung

Tierärzte zücken die Todesspritze für behinderten Welpen. Plötzlich geschieht ein wahres Wunder für Pablo!

Pablo ist ein niedlicher Kerl
© Facebook - Pablo-der Kämpfer

Riesige blaue Augen, die einem mitten ins Herz zu blicken scheinen – Welpe Pablo ist ein bildschöner Hund und voller Lebensfreude. Dennoch soll er eingeschläfert werden, weil sein Halter ihn nicht will. Aber dann der Lichtblick!

von Stefanie Gräf, 24.07.2019

Ihm droht der Tod

Der kleine Pablo, ein elfeinhalb Wochen alter Wachtelhund, ist ein wirklich niedlicher, aufgeweckter Welpe. Und er ist ein fröhlicher Kämpfer voller Lebensmut. Und das, obwohl er mit Behinderungen zur Welt gekommen ist. Der Welpe hat Probleme beim Schlucken und fehlgebildete Ellenbogen, weshalb er nicht richtig laufen kann.

Sein Halter kann ihn so nicht gebrauchen", er will einen gesunden Jagdhund haben. Deshalb soll Pablo eingeschläfert werden – noch ehe er eine Chance zum Leben hatte. Zwei Tierärzte erklären sich bereit, dies zu übernehmen. 

Ein zweite Chance

Doch im allerletzten Moment kommt die Wende: Zwei Freundinnen aus Zirndorf im Kreis Fürth retten das niedliche Hundebaby vor dem eigentlich unausweichlichen Tod!

Stefanie und Sandra haben Erfahrung mit beeinträchtigten Hunden, denn sie besitzen selber noch eine Hündin, die Physiotherapie benötigt. Deshalb wollen sie es mit Pablo ebenfalls versuchen, denn eine weitere Tierärztin bestätigt ihnen, dass der Welpe trotz der Behinderung nicht leidet – ganz im Gegenteil. Und mit intensiver Physiotherapie kann er es schaffen.

Tatsächlich lässt Pablo sich durch die Behinderungen nicht stören, spielt, robbt herum und will immer mit – denn mit einer speziellen Laufhilfe, dem Pablo-Mobil, kann er sich draußen frei bewegen und herumrennen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich mit Hilfe von Orthesen seine Fehlstellung korrigieren lässt und er später einmal ein ganz normales Leben führen kann.

Jetzt wird nach neuen Haltern für Pablo gesucht, die genügend Zeit haben, sich um den Welpen zu kümmern. Die kostenintensive weitere Behandlung kann zudem durch einen speziellen Spendenfonds unterstützt werden. Der tapfere Pablo hat sich die Chance verdient.

 

Und hier noch ein kleines aktuelles Video von Pablo und seinem Pablo-Mobil. Wir mussten jetzt noch ein bisschen nachjustieren damit er besser mit seiner linken Pfote auf dem Boden auftreten kann, aber er kommt schon prima klar und ist richtig flott unterwegs 😍👍

Posted by Pablo - der Kämpfer on Sunday, July 14, 2019