wamiz-v3_1

Werbung

Madonna ist tot: Jetzt muss ihr Herrchen 3000 Euro Strafe zahlen

Ein langer Leidensweg für die Hündin
© Shutterstock

Manchmal ist nur ein schmaler Grat zwischen Tierliebe und Quälerei. Wie in dem Fall, über den nun das Landgericht Frankfurt entschieden hat. Mit wenig Verständnis für den Tierhalter.

von Stefanie Gräf, 22.07.2019

Alt und leidend

Die gemeinsamen Jahre mit einem Hund schweißen zusammen, vielleicht fiel es dem 44 Jahre alten Tierhalter deshalb so schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Die Mischlingshündin „Madonna“ ist bereits in die Jahre gekommen – 15 ist sie schon. Doch das ist es nicht, was eine Spaziergängerin so erschüttert, als sie die Hündin im letzten Sommer auf dem Reiterhof in Friedrichsdorf (Hochtaunus-Kreis) entdeckt – es ist ihr allgemeiner Zustand. 

Madonna ist extrem abgemagert, hat Diabetes sowie zahlreiche Tumore. Sie ist schwerkrank, hat starke Beschwerden und niemand hilft ihr. Auch nicht ihr Halter, der doch der erste sein sollte, der sie zum Tierarzt bringt! Würde man menschliche Maßstäbe ansetzen, dann hätte man hier einen Fall von unterlassener Hilfeleistung.

Die Spaziergängerin erstattet entsetzt Anzeige gegen den Halter von Madonna. Dadurch kommt Bewegung in die Angelegenheit: Die Hündin wird endlich zu einem Tierarzt gebracht. 

Doch auch der kann Madonna nicht mehr helfen. Ihm bleibt lediglich nur noch eins: Das Tier von seinem Leiden erlösen. Er muss sie einschläfern.

Hin und her vor Gericht

Doch das Ganze hat noch ein Nachspiel für den Hundehalter. Gegen ihn ergeht ein Strafbefehl aufgrund von akuter Tierquälerei. Das Frankfurter Landgericht entscheidet, dass er als Buße insgesamt 3.000 Euro (60 Tagessätze) zahlen soll. 

Hiergegen legt der 44-jährige Mann Einspruch ein bzw. möchte es tun – weil er hierfür zu spät im Gerichtssaal erscheint, wird sein Einspruch aus formalen Gründen abgelehnt. Der Tierhalter versucht es mit einer Berufung, die er jedoch selbst zurücknimmt. Hat er möglicherweise seinen Fehler eingesehen? Damit wird das Urteil rechtskräftig.