Wamiz Logo

Werbung

Hamburger Mädchen seit 1999 vermisst. Verzweifelte Eltern verfolgen neue Spur!

Die kleine Hilal Ercan. © Familie Ercan

Wird der Fall Hilal Ercan nach 20 Jahren endlich gelöst? Für die Eltern eine fürchterliche Situation, deshalb machen sie jetzt einen weiteren verzweifelten Versuch, endlich zu erfahren, was mit ihrer kleinen Tochter passiert ist.

von Stefanie Gräf, 16.07.2019

Noch immer keine Spur

Das Schlimmste für Eltern von verschwundenen Kindern ist die Ungewissheit. Denn solange es auch nur einen Funken Hoffnung gibt, dass das Kind noch lebt, bangen sie und suchen. Und endgültig Abschied nehmen können sie erst, wenn es nachweislich nicht mehr am Leben ist. So geht es auch den Eltern der kleinen Hilal Ercan, die im Alter von gerade einmal 10 Jahren spurlos verschwunden ist.

Hilal hatte ein gutes Schulzeugnis bekommen und durfte sich zur Belohnung in der Luruper Elbgaupassage ein paar Kaugummis holen – hiervon kam sie nie zurück. Die Ermittlungen der Polizei und auch Aufrufe bei „Aktenzeichen XY“ blieben erfolglos.

Volkspark Altona
Kann Hilals Leicht im Altonaer Volkspark endlich gefunden werden?© Instagram

Hunde sollen Klarheit bringen

Hilals Eltern kämpfen immer noch dafür, endlich Gewissheit zu bekommen und abschließen zu können. Jetzt setzen sie ihre ganze Hoffnung in den Einsatz von Leichenspürhunden, um damit noch einmal den Altonaer Volkspark absuchen zu lassen.

Leichenspürhunde sind speziell ausgebildete Suchhunde, die trainiert sind, um Leichen in den unterschiedlichsten Verwesungsstadien zu finden. Selbst nach mehreren Jahren sind sie noch in der Lage, problemlos Blutstropfen zu erschnüffeln – auch wenn die Stelle sorgfältig gereinigt wurde. Hunde mit dieser Ausbildung gibt es in Deutschland ausgesprochen selten.

Deshalb möchte die Familie Ercan Leichenspürhunde aus Kroatien nach Hamburg holen, um diese nach ihrer vermissten Tochter suchen zu lassen. Um dies zu ermöglichen ist die Gründung eines gemeinnützigen Vereins geplant, der den Namen „Hilals Freunde" tragen soll. Die Spürhunde sollen durch Spendengelder finanziert werden.

 
Vermisstenfall "Hilal Ercan"

Hilal Ercan – seit 20 Jahren vermisst Die damals 10-jährige Hilal aus Hamburg ist seit dem 27. Januar 1999 vermisst. Die Polizei Hamburg bittet mögliche Zeugen weiterhin ausdrücklich darum, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen: https://www.polizei.hamburg/hilal-ercan/ Der Fall wurde 2011 im XY-Spezial „Wo ist mein Kind?“ gezeigt. #Fahndung

Posted by Aktenzeichen XY on Monday, January 28, 2019