Wamiz Logo

Werbung

Welpe am Straßenrand ausgesetzt: Ihre Begründung ist eine bodenlose Frechheit

Welpe © Facebook / Konstanty Golba

Manche Menschen haben einfach kein Herz. Zum Glück findet der Besitzer eines Tierheims den Welpen.

von Aleksandra Pazik, 01.09.2019

Goldiger Welpe vor Tierheim ausgesetzt

Vor einigen Monaten wird in Przyborzyce (Polen) in der Nähe des Tierheims von Besitzer Konstanty Golba ein schwarzer Welpe gefunden. Er wurde in der Nacht zuvor an einer befahrenen Straße ausgesetzt und war in großer Gefahr.

Der Halter muss zumindest ein schlechtes Gewissen gehabt haben, da neben dem Hund eine offene Packung Hundefutter liegt. Das ändert jedoch nichts daran, dass der Vierbeiner die ganze Nacht auf sich alleine gestellt war. 

Konstanty Golba ist solche Taten schon gewohnt und will den Schuldigen auf keinen Fall davon kommen lassen. Er veröffentlicht einen Post auf Facebook und kündigt an, die Polizei einzuschalten. 

 

czy usłyszysz wolanie? jak można było zostawić go w szczerym polu przy ruchliwej ulicy? i spokojnie spac?

Posted by Konstanty Golba on Thursday, June 6, 2019

 

Hund pinkelte zu viel

Nach der Veröffentlichung meldet sich schon bald die Person, die den Welpen zurückgelassen hat. Die Frau erklärt, dass der Grund für ihre abscheuliche Tat war, dass der Hund zu viel pinkelte! Sie will Golba überzeugen, von einer Anzeige abzusehen.

Dieser knickt jedoch nicht ein und die Hundehalterin erwartet wohl ein Verfahren.