wamiz-v3_1

Werbung

Obdachloser muss seinen Hund ins Tierheim bringen: Da geschieht ein Wunder!

Hund Mann rührend © Katie Corbett

Williams verliert seine Wohnung und sieht sich gezwungen, seinen treuen Vierbeiner ins Tierheim zu bringen, damit er nicht auf der Straße schlafen muss. Doch der herzzerreißende Abschied der beiden lässt ein Wunder geschehen. 

von Aleksandra Pazik, 19.07.2019

„Wir waren jung, als wir uns kennenlernten. Heute sind wir beide alte Männer. Sei ein guter Junge, Lucky. Ich komme zurück, um dich abzuholen.”

Das sind die letzten Worte, die der US-Amerikaner Williams an seinen Hund Lucky richtet. Der Vierbeiner ist schon 14 Jahre lang an seiner Seite. Williams bringt seinen Freund nur schweren Herzens in das Tierheim Gwinnett County Animal Welfare in Georgia. Doch es geht ihm um das Wohl des Vierbeiners. Er soll auf keinen Fall mit ihm auf der Straße schlafen müssen.

 

We’re at the part of this story where we need to start utilizing all of the resources that have been made available to...

Posted by Katie Corbett on Monday, June 24, 2019

 

Obwohl die Mitarbeiter des Tierheims es gewohnt sind, dass Hundebesitzer ihre Tiere weggeben, rührt sie diese besonders traurige Situation, die den Mann dazu zwingt, seinen geliebten Hund bei ihnen zu lassen. Die Mitarbeiterin Katie Corbett erzählt The Dodo:

„Wir hatten alle Tränen in den Augen, als Herr Williams die Papiere ausfüllte und Lucky übergab.”

Alle sind so gerührt, dass sich eine Gruppe mobilisiert, um die zwei Freunde zu retten. Katie berichtet:

„Der stellvertretende Leiter des lokalen Sozialdienstes war an diesem Tag vor Ort und hörte von der Geschichte [...]. Er griff quasi sofort zum Telefon und rief die Bezirksabteilung an, um herauszufinden, welche Mittel sie zur Verfügung stellen können und wie wir helfen können.”

Noch am gleichen Abend kann Williams über den Sozialdienst und dank einiger großzügiger anonymer Spender in ein Hotelzimmer ziehen. Luckys Geschichte wird auf Facebook gepostet, um ihn aus der lauten Unterkunft zu holen und vorübergehend in einem Zuhause unterzubringen. Der Facebook-Post macht so schnell die Runde, dass schon am nächsten Tag ein Mann vor der Tür steht, um den Vierbeiner zu adoptieren. Der alte Hund ist glücklich, dass er mit den anderen Hunden im Haus spielen kann und eine gute Zeit hat, bis er wieder mit seinem Herrchen vereint ist.

 

Bad news: Lucky had to spend one night in the shelter. Good news: Lucky ONLY HAD TO SPEND ONE NIGHT IN THE SHELTER! I...

Posted by Katie Corbett on Saturday, June 22, 2019

 

Williams glaubt gar nicht, wie viel Mühe sich die Leute machen, um ihm und Lucky zu helfen. Er ist sehr dankbar für dieses Wunder, das ihm während dieser dunklen, hoffnungslosen Zeit widerfährt.