❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Reifenpanne: Er bleibt stehen, hört ein Geräusch und realisert, dass er nicht alleine ist

Eine zufällige Begegnung, die ein Leben ändert. Oder sogar zwei.

von Aleksandra Pazik

Am 09.05.20, 16:00 veröffentlicht

Für Radfahrer ist ein platter Reifen immer sehr mühsam. Doch wie sich herausstellt, kann er auch Leben retten.

Eine schicksalhafte Reifenpanne

Es ist schon über ein Jahr her, dass Eduardo Reis mit einigen Freunden auf einer ruhigen Strecke in der Nähe seines Zuhauses in Brasilien trainiert. Plötzlich hat einer seiner Freunde eine Reifenpanne. Alle bleiben stehen, um ihm zu helfen, den Reifen zu reparieren. Zu diesem Zeitpunkt ahnen die Freunde noch nicht, dass sie nicht alleine sind.

Sie entdecken einen ausgesetzten Hund

Plötzlich hören die Radfahrer hinter sich ein Geräusch. Als Eduardo sich umdreht, entdeckt er einen Hund, der höchstwahrscheinlich ausgesetzt wurde. Wäre der Reifen nicht geplatzt, hätten sie den armen Vierbeiner nie gefunden. Das Tier ist überglücklich, sie zu sehen, und springt vor Freude in die Luft.

Eduardo zögert nicht länger und nimmt den Hund mit. Schon jetzt weiß der Vierbeiner, dass er endlich in Sicherheit ist. Eduardo bringt ihn schließlich zu sich nach Hause und nennt ihn Warrior. Er kümmert sich so lange um ihn, bis er eine Familie für den Kleinen findet. Warrior ist endlich glücklich.