News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sie adoptieren einen Pudel: Was ihnen der Tierarzt sagt, lässt sie erstarren

Pudeldame
© Privat

Die arme kleine Fellnase kann einem richtig leidtun.

von Anna Katharina Müller, 08.09.2019

Für die Züchter ist Nala nichts wert

Nala Rose ist erst wenige Wochen alt, aber das Ende ihres Lebens scheint nahe.

Die kleine Pudel-Dame, die auf einem Bauernhof von Hundezüchtern in der Nähe von St. Louis, Missouri, geboren wurde, ist anders als ihre Brüder und Schwestern. Genau deshalb sind ihre Tage gezählt, denn Nala Rose wird zwar mit Augenlidern, aber ohne Augen geboren.

Im Durchschnitt verkaufen die meisten Züchter Welpen kleiner Hunderassen für mehr als 1.000 Dollar - aber ein Hund ohne Augen würde wahrscheinlich als unverkäuflich angesehen werden. Deshalb erwägen die Besitzer von Nala Rose, den Welpen einschläfern zu lassen. Sie unterhalten sich mit einem Mitglied des Vereins St. Louis Senior Dog Project Association und stimmen schließlich zu, die Hündin abzugeben.

So kommt Nala Rose vorerst zu Joan Wiegers.

Pudel Nala Rose
Nala Rose hat zwar Augenlider - aber keine Augen© Privat

Ein neues Leben

Ein paar Tage später bringt Joan Wiegers Nala Rose in eine Tierhandlung, wo ein Adoptionstag stattfindet. Nach ein paar Stunden findet die kleine Hündin tatsächlich eine neue Familie, die es toll findet, dass Nala Rose anders ist als alle anderen. Sie wollen nur das Beste für die kleine Pudeldame.

Als die Papiere fertig sind, bringt die Familie Nala Rose zum Tierarzt. Hier erfahren sie die schreckliche Wahrheit, denn der Tierarzt erklärt ihnen, dass die Hündin wegen ihres Augenproblems von ihrem Vorbesitzer eingeschläfert werden sollte. Jayden Radtke, die neue Halterin von Nala Rose, erzählt:

„Anscheinend dachte der Züchter, dass ein blinder Welpe es nicht wert ist zu leben.“

Nach einigen notwendigen Umbauten im Haus fühlt sich Nala Rose schnell heimisch in ihrem neuen Zuhause, in dem noch ein weiterer Hund lebt. Die beiden werden schnell Freunde.

„Als wir sie nach Hause brachten, bastelte meine kleine Schwester Armbänder mit Glocken, damit jeder sie tragen konnte. So war Nala Rose dazu in der Lage, uns besser zu hören.“

Heute ist Nala Rose in ihrer Familie glücklicher denn je und weiß gar nicht, wie besonders sie wirklich ist.