wamiz-v3_1

Werbung

Sie sieht etwas auf dem Fahrrad eines Obdachlosen und handelt, ohne mit der Wimper zu zucken

Obdachloser mit Fahrrad © Shutterstock

Bei dieser Geschichte müssen einige ein Taschentuch zücken.

von Anna Katharina Müller, 28.07.2019

Auf dem Heimweg sieht Alicia Edrington etwas, das ihr sofort ins Auge springt: einen Mann, der auf einem Fahrrad mit einem kleinen Anhänger fährt. Obwohl sie weiß, dass es nicht unbedingt eine gute Idee ist, beschließt Alicia Edrington, anzuhalten. Was sie dann entdeckt, bricht ihr das Herz!

Denn im Anhänger sind mehrere Hunde, die Hilfe zu brauchen scheinen. In dem Bewusstsein, dass sie so schnell wie möglich handeln muss, ruft Alicia Edrington ihren Vater an, um ihn zu fragen, was sie tun soll. Die beiden treffen die Entscheidung, dem Mann zu helfen.

Ein Mann mit großem Herzen

Alicia Edrington nähert sich dann dem Mann und stellt ihm einige Fragen über sein Leben und seine Hunde. Der Mann erzählt, dass sein Name Steve sei und dass er zum Haus eines Freundes in Indiana fahren wolle. Steve fügt hinzu, dass er seit 2001 auf der Straße lebt und sich seit Jahren um all die streunenden Hunde kümmert, die ihm über den Weg laufen. Der obdachlose Mann hat ein großes Herz für Hunde, die sein Schicksal teilen.

Alicia ist sehr gerührt von seiner Geschichte und sie beschließt, eine GoFundMe-Kampagne zu starten, um Steve und seinen Hunden zu helfen. Alice sagt über ihn:

„Er kümmert sich besser um die Hunde als um sich selbst. Ich finde das bewundernswert!“

Eine tolle Aktion

Dank der von Alicia ins Leben gerufenen Spendenaktion kommt viel Geld zusammen. Eine Frau bietet sogar an, Steve in Indiana bei der Hunderettung zu begleiten. Nach ein paar Tagen im Van beziehen Steve und seine großzügige Fahrerin Zimmer in einem Motel, in dem die Hunde versorgt und gepflegt werden.

 

Menschen auf der ganzen Welt schicken Steve Spenden und Geld, was von großer Solidarität zeugt.