wamiz-v3_1

Werbung

Entführung vor Drogerie-Filiale: Ganz Deutschland sucht nach Elfi

Hunde dürfen leider nicht in Drogeriegeschäfte
© Shutterstock

Mitten in der Innenstadt von Hannover, unzählige Menschen sind auf den Straßen unterwegs. Dennoch lässt sich der Entführer nicht abschrecken und setzt seinen Plan in die Tat um. Die Folge: Elfi ist weg und alle suchen verzweifelt nach einer Spur.

von Stefanie Gräf, 08.07.2019

Vor dem Laden angebunden

Freude und Verzweiflung liegen nah beieinander – manchmal trennen sie lediglich ganze fünf Minuten. So lange braucht die Halterin des drolligen Spitz-Mops-Mischlings mit dem Kringelschwanz, um etwas in der Parfümerie in Hannovers Innenstadt zu besorgen. Sie beeilt sich extra, um den Hund nicht zu lange warten zu lassen.

Denn an diesem Samstagnachmittag brütet die Sommerhitze wieder einmal über der norddeutschen Großstadt. Weil Hunde in Drogerien keinen Zutritt haben, ist die Hundehalterin gezwungen, ihren Vierbeiner vor dem Laden anzubinden. Aufgrund der vielen Passanten hält sie dies noch für die beste Lösung, denn unbeobachtet könnte sich niemand dem Tier nähern.

Völlig falsch, wie sich herausstellt!

Kidnapping hinterrücks

Für den Entführer des Spitz-Mops-Mixes Elfi reichen die wenigen Minuten absolut aus. Das Erstaunliche dabei: Laut Aussagen von Zeugen handelt es sich bei der Täterin um eine Jugendliche mit dunklen Haaren. Ein etwa elf bis 14 Jahre altes Mädchen hat die Tat verübt, die der Hundebesitzerin nun das Herz bricht.

Der Hergang ist unglaublich dreist: Das Mädchen hat die ein Jahr alte, beige-rötliche Elfi mit den großen Kulleraugen vor dem Geschäft einfach abgeleint und ist dann mit der Hündin Richtung Stadtmitte gegangen. Dort verschwindet sie in der Menge.

Die Hundehalterin setzt alle Hebel in Bewegung, um Elfi wiederzufinden: Sie informiert die Polizei und bittet eine Freundin mit einem Fährtenspürhund um Hilfe. Doch die Spur der Hündin verliert sich schnell und die Suche bleibt ergebnislos – so auch der Hinweis an das Melderegister Tasso.

Elfis Besitzerin ist verzweifelt und macht sich große Sorgen um die geliebte kleine Hündin. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Jeder Hinweis ist erwünscht.