❗️ Teste gratis Katzenfutter ❗️

Werbung

GuteFrage.net: 10 bescheuerte Fragen zum Thema Katzen und Kätzchen

Die Katze, das unbekannte Wesen cat-happy
© Shutterstock

Die Katze – das Wesen vom anderen Stern? Jedenfalls wirkt es so, wenn man manche Fragen beim Ratgeber-Portal gutefrage.net liest. Da verblüffen Tierhalter mit einem beeindruckenden Nichtwissen. Wir haben die verrücktesten Katzenfragen zusammengestellt.

von Stefanie Gräf , 15.12.2019

1. „Wie kann ich meine Katze in eine andere Stadt mitnehmen?“

Hm, lass mal überlegen, vielleicht lässt sie sich ja überzeugen, ein Taxi zu nehmen? Aber natürlich nur, wenn der Halter ganz vorsichtig anfragt. Und noch etwas Katzenfutter für die Reise einpackt. In den Rucksack. – Im Ernst? Ab in die Transportbox und dann ins Auto. Das Umzugsunternehmen nimmt die Katze sicher nicht mit.

2. „Warum ‚arbeitet‘ meine Katze nicht?

Höchstwahrscheinlich, weil das Tierchen offenbar schlauer ist als der Halter. Katzen verschlafen tatsächlich die meiste Zeit des Tages oder dösen. Und trainieren wie einen Hund lassen sich die selbstbewussten Samtpfoten schon mal gar nicht. Jedenfalls nicht von Menschen, die solche Fragen stellen.

3. „Können Katzen deutsch?“

Katze mit Deutschlandflagge
Diese Katze liebt Deutschland
© Shutterstock

Die Frage kommt mir spanisch vor – möchte man da am liebsten ausrufen. Natürlich nicht. Aber sie sind durchaus in der Lage, einzelne Kommandos zu lernen – jedenfalls wenn sie möchten. Dabei sind Katzen aber auch exzellente Beobachter, sodass sie sogar kleinste Gesten bemerken und interpretieren.

4. „Katze vibriert! Sollte ich zum Tierarzt?“

Klare Antwort: Ja, bitte! Und der soll den Fragesteller bitte einmal gut durchchecken  - die Katze aber, die ist ganz ok. Vielleicht gibt es dann auch die dringend nötige Kurz-Einweisung in Katzen und ihr Verhalten. Das „Vibrieren“ zeigt an, dass die Samtpfote sich nämlich gerade sehr wohl fühlt.

5. „Katze von Hund trächtig?“

Setzen! Sechs. – Wer den Biologieunterricht nicht komplett verpennt hat, weiß, dass so etwas nicht geht. Bei unterschiedlichen Spezies ist dies nicht möglich. Und jetzt schlaf bitte weiter.

Dass ein Hund Kätzchen geworfen hat, ist ein Aprilscherz.

6. „Was passt besser zu einem Hund – Katze oder Kater?“

Ehrliche Antwort? Ein Hund. Dass Hund und Katze sich meist nicht grün sind, das sagt schon ein Sprichwort. Ursache ist die stark unterschiedliche Körpersprache. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die sind recht selten – und haben sicherlich nichts mit dem Geschlecht der Katze zu tun. Also besser nicht drauf ankommen lassen.

Wamiz-Ratgeber: Hund an Katze gewöhnen

7. „Stimmt es, dass Katzen für immer stoned bleiben?“

Katze schnüffelt an marihuana Blatt
Nanu, worqan schnüffelt Muschi denn da?
© Shutterstock

Wer hat da wieder heimlich gekifft und seine Katze auch noch Cannabis testen lassen? Tztztz! Katzen haben einen Stoffwechsel wie jedes andere Säugetier und können daher theoretisch auch THC abbauen. Aber es tut ihnen ganz sicher nicht gut, deshalb sollten keine Experimente gemacht werden.

8. „Was tun, wenn die Katze gerade am Ersticken ist?“

Alle die Hände hoch, die bei so einer Frage auch direkt Schnappatmung bekommen! Ist die Katze gerade wirklich am Ersticken, so sollte man sofort mit ihr zum Tierarzt fahren. Gleich! Und nicht noch vorher im Internet posten. Das ist nämlich ein Notfall!

9. „Wie kann man am besten Katze und Maus zusammenführen?“

Katze und Maus
Wollen wir Freunde werden?
© Shutterstock

Am besten stellst du sie erstmal höflich einander vor. Mit ein paar Blümchen. Ganz nach Knigge, darauf legen Mäuse nämlich wert – jedenfalls wenn sie noch nicht direkt das Weite gesucht haben, wenn sie die Katze sehen. Beide sind nämlich Fressfeinde, d.h. Katzen haben Mäuse zum Fressen gern, deshalb wird eine durchschnittliche, gesunde Maus sofort das Weite suchen.

10. „Haben Katzen Popel in der Nase?“

Schon mal reingeschaut? Wenn dir die Katze da nicht direkt Bescheid gesagt hat, dass das ein No-Go ist, dann ist sie wirklich ausgesprochen nett. Im Prinzip kann tatsächlich etwas in der Nase sein, wenn du helfen möchtest (ist aber nicht nötig), dann reicht abwischen mit einem feuchten Lappen aus.