❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Welpe nimmt letzten Atemzug: Da packt ihn jemand und ein Wunder nimmt seinen Lauf

Für diesen winzigen Straßenhund in Indien kommt beinahe jede Hilfe zu spät. Doch von Zeit zu Zeit brauchen wir alle einen Schutzengel.

von Gabriele Breyer

Am 21.09.20, 18:30 veröffentlicht

Dieser kleine Welpe wird in Indien von einem Mann am Straßenrand im Schatten eines alten Kartons gefunden. Das arme Ding ist halb verhungert und verdurstet. Es liegt in seinen letzten Zügen und atmet kaum noch.

Kein Zweifel, ohne Hilfe überlebt der Vierbeiner womöglich nur noch Minuten. Sein Finder benachrichtigt deshalb sofort die Tierschutzorganisation Animal Aid Unlimited, um zu sehen, ob man dem Welpen noch helfen kann.

Welpe in Indien vor dem Tod gerettet

Vor Ort bietet sich den ehrenamtlichen Rettern der Organisation ein trauriges Bild. Das Leben der kleinen Hündin hängt nur noch an einem dünnen Faden. Verzweifelt winselt sie ganz, ganz leise in die Kamera. Jetzt zählt jede Sekunde, das ist den Tierrettern klar.

Sie bringen das ausgezehrte Tierchen unverzüglich zur nächsten Tierklinik. Dort wird die geschwächte kleine Hündin so gut wie möglich verarztet und so gut wie möglich rehydriert. Noch ist unsicher, ob sie überhaupt durchkommt.

Einen Tag später geht es Lilly wieder besser

Doch am nächsten Morgen kommt die große Überraschung. Die süße kleine Lilly, wie sie inzwischen heißt, ist wieder auf den Beinen! Und sie hat auch wieder Appetit. Ihr Überlebenswille hat gesiegt. Da staunt sogar das Personal der Tierklinik. Sie ist kaum noch wiederzuerkennen.

Wamiz-Vermittlung: Welpen adoptieren