News :
wamiz-v3_1

Werbung

Frau stößt Hund ins Wasser. Was folgt, lässt uns das Blut in den Adern gefrieren!

Frau mit Hund am See
© shutterstock

Menschliche Grausamkeit hat manchmal doch wirklich keine Grenzen mehr. Die haarsträubende Szene spielt sich in New Hampshire ab. Hier wird eine Frau dabei beobachtet, ihren alten Hund ins Wasser zu stoßen...

von Gabriele Breyer, 20.06.2019

Eine schockierende Szene

Eine Frau geht mit ihrem Hund spazieren. Bis dahin ist noch alles normal. Doch dann stößt sie den Vierbeiner am Ufer eines Sees auf einmal ins Wasser. Der Hund ist schon alt und hat nicht die Kraft sich über Wasser zu halten. Er versucht zu schwimmen und den Kopf über dem Wasser zu halten. Doch vergebens. Er ertrinkt elendig. Vor den Augen seiner herzlosen Besitzerin, die nicht einen Finger krumm macht, um ihm aus seiner verzweifelten Lage zu helfen.

Verschiedene Augenzeugen sehen von weitem hilflos zu. Sie kommen zu spät, um noch eingreifen zu können. Die schockierten Augenzeugen können diese Version des Vorgangs nur noch bestätigen.

Ein grausamer Akt, der bestraft werden muss

Die Frau hat sich danach der Polizei von Merrimack gestellt, doch wurde gegen Kaution wieder freigelassen. Sie wird sich jetzt am 27. Juni vor dem Gericht von Merrimack für ihre Tat verantworten müssen.

Wir können nur hoffen, dass das Gericht mit entsprechender Härte reagiert!