Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Schäferhund bellt wie verrückt am Flughafen: Als der Passagier die Hosen fallen lässt... (Video)

Bei einer Flughafenkontrolle schlägt ein Spürhund an. Alle Augen richten sich auf den Mann und seinen Koffer. Doch der Grund seines Anschlagens ist ein ganz anderer, als alle denken.

 

von Gabriele Breyer , 21.05.2020

Was schmuggelt er nur?

Alles beginnt damit, dass ein Polizeihund am Flughafen einen Mann mit seinem Koffer verbellt. Auf das wütende Anschlagen des Hundes hin, wenden sich alle Blicke auf den Mann.

Drogenspürhunde spielen hier eine ganz entscheidende Rolle für die Sicherheit und den Kampf gegen Kriminalität. Tagtäglich reisen hier Tausende von Menschen mit Koffern und diversem Reisegepäck. Mit ihren feinen Spürnasen finden die dafür ausgebildeten Hunde Drogen, Sprengstoff, Bargeld und andere verbotene Schmuggelwaren.

Er lässt alle Hüllen fallen

Der Mann wird zur Seite genommen und der Inhalt seines Koffers untersucht. Die Sicherheitsbeamten untersuchen den Inhalt des Koffers Stück für Stück. Schließlich ist nur noch ein Teddybär im Koffer. Auch der wird untersucht, aufgerissen... Doch sie finden nichts. Der Hund schlägt weiterhin wütend an. 

Der Mann muss sich nun ausziehen und sich einer Leibesvisitation unterziehen. Doch wieder nichts!

Kampagne gegen Aussetzen von Hunden

Da kommt die schreckliche Wahrheit zum Vorschein. Im Rückblick sehen wir den Mann, wie er seinen Hund am Wegrand aussetzt und zurücklässt. Mit diesem herzzerreißenden Video soll auf das grausame Schicksal unzähliger Vierbeiner aufmerksam gemacht werden, die alljährlich insbesondere zur Urlaubszeit ausgesetzt werden. So ein Trauma prägt sich tief in ihr Gedächtnis. Sie können es nie und nimmer vergessen.

Ein Video zum Sensibilisieren der öffentlichen Meinung und Verhindern solch grausamen Handelns. Das Video der portugiesischen Organisation Animal Life wurde schon unzählige Male angeklickt und kommentiert. Und das aus gutem Grund. Beim Anblick des Videos läuft es einem kalt den Rücken hinunter.