News :
wamiz-v3_1

Werbung

Müllpresse: Kurz bevor es zu spät ist, verhindert ein Müllmann das Schlimmste!

Im Wagen ist direkt eine Müllpresse
© Shutterstock

Erst ist Müllmann Danny gernervt, als er bei seinem Dienst in Miami aus dem Wagen aussteigen muss. Doch dann erweist sich das als echtes Glück. Denn so sieht er die Bewegung im Müllcontainer – und kann im letzten Moment reagieren.

von Stefanie Gräf, 17.06.2019

Die Fahrer der öffentlichen Müllwagen in Miami haben in der Regel einen recht entspannten Job. Denn diese können die vollen Container automatisch greifen und in den Wagen entleeren. Damit mehr hineinpasst, werden die Sachen im Bauch des Wagens auch direkt von einer Müllpresse mit viel Druck zusammengequetscht. So reicht in der Regel pro Tour ein Fahrer aus.

Doch an diesem Tag ist zum Glück alles anders.

Außerplanmäßiger Stopp

Denn Danny Cormier hat seinen Kollegen Ahriel Jones Sr. dabei, den er in die Technik einweisen soll. Insofern kann er aussteigen, als eine Durchfahrt versperrt ist. Ausgerechnet an diesem Tag war vergessen worden, sie offenzulassen. Alles Zufälle oder ein Wink des Schicksals?

Allein deshalb wirft Cormier noch einen flüchtigen Blick auf den zweiten Müllcontainer des Ladengeschäfts, als der erste gerade zur Entleerung an den Wagen angedockt wird. Er stutzt kurz. Und schreit dann lauthals auf! Er ruft Jones zu, dass er sofort abbrechen muss!

Cormier hat gesehen, wie ein Köpfchen im Müll hochgekommen ist.

Rettung in letzter Sekunde

Zwischen dem ganzen Müll liegt ein junger Hund. Lebendig. Irgendjemand hat eine etwa sechs Monate alte Pitbull-Mischlingshündin wortwörtlich weggeworfen. Vermutlich wurde sie in einer Hundebox „entsorgt“, diese entdecken die beiden Müllmänner nämlich inmitten des Unrats auch im Container. Offensichtlich konnte sich das Tier hieraus befreien, aus dem Container schaffte sie es aber nicht.

Und nur aufgrund vieler Zufälle bleibt ihr ein fürchterliches Schicksal – zu Tode gequetscht zu werden – erspart.

Inzwischen befindet sie sich in guten Händen, bei der Tierschutzorganisation Animal Services. Ihr Gesundheitszustand ist gut und die Kleine tobt auch schon wieder herum. Ganz Miami feiert die beiden Müllmänner als Helden.