News :
wamiz-v3_1

Werbung

Postbotin nähert sich Haus: Was die Überwachungskamera festhält, macht sprachlos

Hund Postbotin
© Postbotin und Hund

Diese Tat ist völlig unnötig...

von Aleksandra Pazik, 17.06.2019

Dass Hunde und Postboten nicht immer die besten Freunde sind und es mitunter zu gefährlichen Szenen kommen kann, ist bekannt. Doch nicht immer ist der Hund bei solchen Begegnungen der Böse.

Es ist gerade erst einige Tage her, dass sich diese schockierende Situation in Los Angeles ereignet. Alles beginnt, als sich eine Postbotin während ihrer Runde einem Haus nähert und einige Briefe in den Briefkasten wirft. Coco, der Hund der Familie, nähert sich der Frau, um sie zu begrüßen. Doch diese reagiert nicht wie erwartet.

Ein deprimierendes Video

Als Coco ihr näher kommt, holt die Postbotin ihr Pfefferspray aus der Tasche und sprüht damit auf den Hund.

Dabei wollte der Vierbeiner ihr nur Hallo sagen.

Der Hund ist so erschrocken, dass er flüchtet. Seine Besitzer sehen die Szene dank der Überwachungskamera und bringen den Vierbeiner zum Tierarzt.

Laut der amerikanischen Postgesellschaft hat die Postbotin sich offiziell entschuldigt: „Wir tolerieren es nicht, dass unsere Angestellten sich auf eine so unprofessionelle und unhöfliche Weise verhalten. [...] Es wird eine Weiterbildung für alle lokalen Transportunternehmen geben, wann und wie man ein Abwehrmittel gegen Hunde einsetzt.“ Denn schließlich kann eine Begegnung zwischen Hunden und Postboten auch ganz friedlich verlaufen, wie diese wunderschöne Geschichte zeigt.