News :
wamiz-v3_1

Publicité

Bei lebendigem Leib verbrannt: Dramatische Wendung im Fall Pollicino

Pollicino ist entstellt - aber jetzt in besten Händen
© Facebook - Teresa Salsano

Dieser Fall lässt momentan niemanden in Italien kalt!

von Stefanie Gräf Datum der Veröffentlichung 14.06.2019

Abscheulich: Der kleine Hund Pollicino aus der Provinz Salerno in Italien wurde bei lebendigem Leib angezündet. Doch nach einer aufwendigen Heilung hat er nun auch noch eine liebevolle neue Halterin gefunden – und ist endlich glücklich.

Wie grausam manche Menschen zu Tieren sein können, zeigt dieser kleine Hund: Jemand hat ihn bei lebendigem Leib angezündet, um ihn offenbar zu verbrennen. Der hilflose Vierbeiner wurde einfach auf der Straße liegend zurückgelassen – um dort einen qualvollen Tod zu sterben.

Das Schicksal scheint jedoch seine Hand über ihn zu halten: Glücklicherweise findet ihn ein Passant und bringt ihn sofort in die Tierklinik Canile in Cava de 'Tirreni, wo sich die Ärzte und das gesamte Team seiner sofort annehmen und sich um ihn kümmern. Der tapfere kleine Kämpfer bekommt den Namen Pollicino (Däumling).

Die lange Therapie

Als Pollicino in Sarno gefunden wurde, war sein Zustand miserabel. Die Tierärzte der Canile-Klinik in Cava de 'Tirreni müssen ihr ganzes Können aufbringen, um sein Leben zu retten und ihn so wiederherzustellen, dass dieses auch lebenswert ist.

Denn der Chihuahua ist nicht nur an Leishmaniose erkrankt, sondern die die erlittenen Verbrennungen sind auch extrem. Er ist blind, deformiert und hat gravierende Probleme beim Gehen. Doch dank einer langen, intensiven Therapie überlebt der Däumling die ganze Tortur. Nur seine Sehkraft können die Tierärzte nicht retten.

 

...in tantissimi in questi giorni avete chiesto aggiornamenti di Pollicino ❤️... ...Pollicino dopo una lunga terapia al...

Posted by Teresa Salsano on Saturday, June 1, 2019

Das neue Leben

Pollicinos Lebenswille ist beeindruckend, schon nach kurzer Zeit hat er wieder angefangen selbstständig zu fressen, zu laufen – und sogar Menschen wieder zu vertrauen. Und sein Glück hält an. Schnell findet sich auch eine neue Halterin für ihn: Antonella Mariateresa Gandini.

Die Frau, die Pollicino während des Heilungsprozesses begleitet hat, entschließt sich, dem Chihuahua trotz der Behinderungen und der offensichtlichen Probleme ein neues Zuhause für immer zu geben. Sie adoptiert ihn und schenkt ihm ein neues Leben und Glück

Nach den Tierquälern wird noch immer gefahndet.

 

...in tantissimi in questi giorni avete chiesto aggiornamenti di Pollicino ❤️... ...Pollicino dopo una lunga terapia al...

Posted by Teresa Salsano on Saturday, June 1, 2019