News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sie sehen einen Hund mit Kanister über dem Kopf und wollen helfen. Hätten sie doch vorher Bescheid gewusst!

Tier steckt fest
© Capture YouTube

Das Tier muss sofort gerettet werden.

von Anna Katharina Müller, 22.06.2019

Tanay Panpalia ist mit Freunden in den Nagpur-Wald (Indien) gefahren, um die Fauna und Flora zu fotografieren und gemeinsam Zeit am See zu verbringen.

Ein unglaubliches Erlebnis

Nach kurzer Zeit im Wald sieht Tanay Panpalia in der Ferne ein Tier, das er für einen Hund hält und das mit dem Kopf in einem Plastikbehälter feststeckt. Diese Situation ist offensichtlich gefährlich für das arme Tier, das auch sehr dünn ist und sofort Hilfe benötigt.

Tanay Panpalia und seine Freunde nähern sich dem „Hund“ und erkennen schnell, dass es kein Hund, sondern ein extrem dünner Wolf ist. Sie wenden sich umgehend an die Forstverwaltung von Nagpur, um Hilfe zu erhalten. Während sie auf Hilfe warten, folgen die Freunde dem Wolf überall hin, um ihn nicht aus den Augen zu verlieren.

„Trotz der Angst waren wir fest entschlossen, ihm zu helfen und starteten sofort die Rettungsaktion. Glücklicherweise hatte der Plastikbehälter Löcher, die es ihm erlaubten, zu atmen und Wasser zu trinken - wahrscheinlich ist er nur deshalb noch am Leben.“

Zwei Stunden später kommt das Rettungsteam vor Ort an, um den armen Wolf zu befreien, indem es den Kunststoffbehälter abschneidet. Der Wolf wird dann gründlich untersucht und bekommt Wasser zu trinken. Danach wird er in die Wildnis zu seinem Rudel entlassen.

Glücklicherweise dokumentieren die Freunde die Rettung. Die Bilder sind sehr bewegend.