News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sie findet einen ausgesetzten Hund. Beim Tierarzt wird sie wie vom Blitz getroffen!

Petey
© Facebook

Der arme Petey hat es bisher nicht leicht gehabt in seinem Leben.

von Anna Katharina Müller, 13.06.2019

Im Idealfall soll ein Hund, wenn er adoptiert wird, ein fester Bestandteil der Familie sein und dort für den Rest seines Lebens bleiben. Aber leider ist dies nicht immer der Fall und einige Hunde geraten an die falschen Familien. Dies ist bei Petey der Fall, einem bezaubernden Welpen mit einem besonders niedlichen Gesicht.

Mitten im Park ausgesetzt

Vor etwa einem Jahr wird der Welpe namens Petey von seinem Besitzer mitsamt seinen Brüdern und Schwestern in einem Park ausgesetzt. Der Welpe bleibt sich selbst überlassen und verhungert beinahe. Er hat wenig Chancen, in freier Wildbahn allein zu überleben. Glücklicherweise geht eine Frau mit großen Herz durch den Park und sieht die ausgesetzten Welpen. Dann beschließt sie, sie zum Tierarzt zu bringen. Sie hat die Hoffnung, die Welpen so retten zu können.

Sofort erkennt der Tierarzt, dass etwas nicht stimmt. Die Welpen sind sehr dünn und offensichtlich unterernährt, aber auch ungepflegt. Außerdem sind sie erschöpft und ihre Körpertemperatur ist sehr niedrig. Als der Tierarzt Petey genauer betrachtet, bemerkt er, dass sich der Welpe nicht normal bewegt.

Nach einer kurzen Untersuchung stellt der Tierarzt fest, dass Petey eine neurologische Krankheit namens Kleinhirnhypoplasie hat. Der Welpe kann sich nicht normal bewegen. Dennoch ist er ein bezaubernder Welpe mit goldenem Charakter.

Ein neues Leben für Petey

Mit der Zeit fühlt sich Petey immer besser und schafft es sogar, zu fressen und in der Wohnung seiner Pflegemutter herumzulaufen. Der Welpe ist sehr fröhlich und liebt die Gesellschaft anderer, ob Mensch oder Tier. Er ist einfach total liebenswürdig!

Als er bereit für eine Adoption ist, findet Petey seine Familie fürs Leben. Er landet bei einem Paar, das sich sofort in ihn verliebt hat und ihm einen neuen Start ins Leben ermöglichen will. Heute ist Petey sehr glücklich und genießt sein neues Leben jeden Tag aufs Neue.

 
Cerebellar Hypoplasia Pup

Our puppy found in the rain came in for a check up yesterday. He is still wobbly and showing neurological signs, leading us to believe he may have cerebellar hypoplasia (often found in cats/kittens). He will remain in foster care for a few more weeks while we get him large enough for neuter, then we will work on finding him a special home!

Posted by Sacramento SPCA on Thursday, December 15, 2016