wamiz-v3_1

Werbung

Vorfall an Limousine: Security schlägt bei Staatsbesuch Alarm!

Er steigt aus Limosine
© Shutterstock

Er ist eines der meist gehassten Staatsoberhäupter der Welt und verfügt deshalb über jede Menge Leibwächter. Doch bei diesem Vorfall in London sind selbst die härtesten Jungs machtlos.

von Tim Brinkhaus, 06.06.2019

Es wurde viel gesprochen über Trumps unstrittenen Staatsbesuch in London bei der Königsfamilie und der Premier Ministerin. Während Millionen von Demonstranten auf die Straßen gingen, um dem amerikanischen Präsidenten laut STOP zu sagen, brachte ein unerwarteter Gast die Limousine Trumps tatsächlich zum Stehen!

Katze Larry wohnt in der Downing Street N° 10

Die Rede ist von Larry! Die Katze wohnt seit 2011 in der Downing Street Nummer 10. Sie wurde damals von David Cameron aus einem Tierheim adoptiert. 

Sie besetzt ganz offiziell die Stelle als Chief Mouser to the Cabinet Office und fängt die ein oder andere Maus. Nach dem Ausscheiden Theresa Mays aus ihrem Amt als Premierministerin, bleibt Larry in der Downing Street wohnen. 

Katze unter Trumps Limousine

Und da Katzen im verregneten London auch gerne mal einen warmen Unterschlupf suchen, macht es sich Larry ganz ungeniert unter der hochgepanzerten Limousine des amerikanischen Präsidenten gemütlich! Der eng getaktete Zeitplan beim Staatsbesuch ist der getigerten Katze dabei ziemlich egal. Sie bewegt sich zunächst keinen Zentimeter und muss erst verscheucht werden. Britische Journalisten brachte der Vorfall zum Schmunzeln und ihre Tweets gingen innerhalb von kürzester Zeit viral.