Wamiz Logo

Werbung

Cornwall: Happy End nach spektakulärem 100-Meter-Sturz von tödlicher Klippe

Klippe in Cornwall © Facebook H. M. Coastguard Portreath Rescue Team

Dramatische Szenen im eigentlich so beschaulichen Cornwall im Süden Englands...

von Tim Brinkhaus, 05.06.2019

Das kann passieren, wenn man seinen Hund nicht an der Leine führt wie vorgeschrieben...

Hund in Lebensgefahr

Ende Mai um die Mittagszeit: Die Sonne scheint über der wunderschönen Landschaft im Südwesten Englands. Ein Cockapoo spielt ausgelassen auf der Wiese. Plötzlich ist er verschwunden! Er stürzt von einem Felsen gut 90 Meter in die Tiefe!

Die Küstenwache von Portreath and St Agnes rückt sofort an, um zu schauen, ob das Tier noch lebt. Einer der Retter seilt sich ab und tatsächlich: Scout lebt noch! Sofort schnappt er sich das Hündchen, setzt es in eine Box und wird wieder nach oben gezogen.

Hund bedankt sich bei Helden

Oben angekommen, atmen seine Besitzer auf. Danach bringen sie das Tier sofort zum Tierarzt. Wie durch ein Wunder hat sich das Hündchen nur kleinere Verletzungen zugezogen. Ohne mit der Wimper zu zucken, fahren Herrchen, Frauchen und Scout zurück zu den Lebensrettern und danken ihnen für ihren heldenhaften Einsatz!

 

We all love a happy ending... Cliff Rescue Technician Mark Perry (left) and HM Coastguard Portreath's Station Officer...

Posted by Maritime and Coastguard Agency on Friday, 31 May 2019