wamiz-v3_1

Werbung

Hund legt sich auf Grab seines Herrchens. Ein Video berührt die Herzen von Millionen Menschen!

Hund am Grab seines Besitzers © Twitter

Die Geschichte von Capitaine ist unglaublich bewegend.

von Anna Katharina Müller, 27.07.2019

Alles beginnt 2006 mit dem Tod von Miguel Guzman. Es ist eine schwierige Zeit für seine Verwandten, aber auch für seinen Hund Capitaine, einen Deutschen Schäferhund. Als sein Herrchen stirbt, verschwindet Capitaine für lange Zeit. Die Familie von Miguel Guzman denkt, dass der Hund einfach weggelaufen sei und nicht zurückkehren würde.

Ein Hund, der sehr an seinem Besitzer hängt

Einige Monate später entdeckt die Familie, dass Capitaine leise auf dem Grab seines Herrchens liegt. Niemand weiß, wie der Hund das Grab von Miguel Guzman gefunden hat, oder gar den Weg zum Friedhof.

Tag für Tag bleibt Capitaine über zehn Jahre lang am Grab seines verstorbenen Herrchens liegen, als letztes Zeichen seiner Treue und Liebe. Dadurch wird er sogar zu einer echten Ikone in Argentinien.

Dank der Freundlichkeit und der Unterstützung eines Blumenhändlers in der Nähe des Friedhofs fehlt es dem Hund nie an Fressen und Trinken, da der Mann den Hund jahrelang versorgt.

Eine ergreifende Geschichte

Leider wird Capitaine vor vier Jahren schwer krank. Er braucht viel Pflege und kann nicht mehr Nacht für Nacht auf dem Friedhof schlafen. Nach mehreren Behandlungsversuchen ist klar, dass Capitaine es nicht schaffen würde. Die Menschen, die sich um ihn kümmern, legen ihn auf Miguel Guzmans Grab, damit er in der Nähe seines Herrchens in Ruhe sterben kann.

Ein paar Tage später ist es so weit. Capitaine stirbt, nachdem er 11 Jahre in der Nähe des Grabes seines verstorbenen Herrchens verbracht hat. Die Menschen, die sich um den Hund gekümmert haben, sorgen nach seinem Tod dafür, dass er im Grab seines Besitzers beigesetzt wird. Jetzt sind die beiden endlich wieder vereint.

Hier kommt das bewegende Video von Capitaines Geschichte.