wamiz-v3_1

Werbung

Nach Erdbeben: Niemand hatte ahnen können, wie der Pitbull des kleinen Mädchens reagiert

Pitbull kuschelt mit Baby © Facebook / Kyle Leary

Da muss man doch einfach dahinschmelzen.

von Aleksandra Pazik, 22.07.2019

Schon seit sie ein kleines Baby ist, besteht zwischen Adalynn Leary und ihrem Pitbull Fury eine besondere Verbindung. Als sie heranwächst, wird diese Freundschaft nur noch stärker.

Ein gewaltiges Erdbeben

Im letzten November kommt es am Ende des Monats in Alaska zu einem starken Erdbeben. Auch das Haus von Adalynn und ihrem Hund Fury ist betroffen. Als würde das noch nicht reichen, gibt es anschließend noch sehr viele ähnliche Beben, die dem kleinen Mädchen Angst machen. Diese haben zur Folge, dass sie an Angststörungen und Schlafproblemen leidet.

Zum Glück findet die Kleine eine wunderbare Lösung, um sich der Situation zu stellen. Wenn sie nachts Angst bekommt oder sich fürchtet, schaut sie ihren geliebten Hund an. Ihr Vater erklärt:

„Die einzige Möglichkeit, damit sie einschläft, ist, dass Fury bei ihr ist, um sie zu beschützen und ihre Angst zu lindern.“

Eine sehr süße Szene

Normalerweise kuscheln Adalynn und ihr Hund sich auf dem Boden aneinander. Eines abends lädt das Mädchen jedoch ihren Hund zu sich ins Bett ein. Bevor sie sich an ihn drückt, geht sie noch sicher, dass ihr Freund gemütlich liegt und deckt ihn behutsam zu.

Dieses Video ist nicht einfach nur süß. Es räumt auch ein wenig mit den Vorurteilen gegenüber als Kampfhunden abgestempelten Pitbulls auf.

 

Cutest video EVER. Just A girl tucking in her 100lbs Pitbull best friend and bodyguard for life. If you raise them with love, they only show love. #daughter #pitbull #pit #pitbullsofinstagram #bestfriends #bff #protector

Posted by Kyle Leary on Sunday, December 30, 2018