News :
wamiz-v3_1

Werbung

Frau mit Augenklappe gibt Hund ab. Dann bekommt der Hundefrisör eine Panik-Attacke!

Hund Bulldogge Friseur
© Youtube

Einigen Menschen sollte es verboten werden, Tiere zu halten...

von Aleksandra Pazik, 28.05.2019

Es ist schon eine Weile her, dass eine Frau in East Bridgewater in Massachusetts ihren Hund zum Hundefriseur bringt. Die Amerikanerin mit einer Augenklappe gibt nur ihren Namen und den Namen ihrer Bulldogge an. Anschließend geht sie wieder, ohne etwas zu sagen, und lässt das Tier zurück.

Ein Schockmoment

Einige Minuten später ist der Vierbeiner an der Reihe. Die Mitarbeiter des Salons bemerken sofort, dass es dem Hund nicht gut geht. Er braucht sogar dringend Hilfe.

Die Haut von William ist voller Wunden und seine Ohren sind entzündet. Einer der Mitarbeiter versucht also sofort, die Besitzerin des Hundes zu erreichen. Ohne Erfolg. Die Frau hat einen falschen Namen sowie eine falsche Telefonnummer hinterlassen.

Den Mitarbeitern ist klar, dass die Frau sicher nicht wiederkommt, um den Hund abzuholen.

Sie warten nicht länger und rufen die örtliche Tierschutzorganisation, um sie über die Situation zu informieren. Daraufhin verständigen sie die Polizei.

Leider kann die Frau anhand der falschen Informationen nicht aufgespürt werden. William kommt aber in gute Hände und wird richtig versorgt, sodass seine Wunden heilen.

Jetzt wartet ein glücklicheres Leben auf ihn!