wamiz-v3_1

Werbung

Aus einem traurigen Grund: Hund liefert sich selbst in Notaufnahme ein

Hund in der Notaufnahme
© YouTube

Diesen Hund werden die Ärzte nicht so schnell vergessen...

von Anna Katharina Müller, 24.05.2019

Silla ist ein neun Monate alter Hund aus der Provinz Amasya in der Nordtürkei. Eines Tages wird der Hund gestohlen. Sein herrchen Serdar ist zum Zeitpunkt des Geschehens bei der Arbeit. Er ist verzweifelt, sein kleiner, lieber Freund ist verschwunden. Deshalb beschließt er eine Belohnung auszuschreiben.

Hund entführt, ausgesetzt und verletzt

Diese Aktion macht das Leben der Diebe erheblich kompliziert. Darum entscheiden sie sich dazu, Silla auszusetzen, ohne sich auch nur im Geringsten um ihre Gesundheit oder Sicherheit zu sorgen. Leider wird die Situation des armen Hundes noch schlimmer, als er von anderen streunenden Hunden angegriffen wird. Silla braucht dringend Hilfe.

Ein Hund mit einem messerscharfen Verstand

Aber Silla ist nicht wie jeder andere Hund. Als er erkennt, dass er nach dem Angriff medizinische Hilfe braucht, geht Silla einfach auf eigene Faust ins Krankenhaus. Dort angekommen, wird sein verletztes Bein behandelt.

Serdar findet so endlich seinen geliebten Hund wieder und kann nicht glauben, was der alles durchgemacht hat und wie clever sein Haustier in Wirklichkeit ist. Sillas Geschichte geht in den sozialen Netzwerken viral, wo der Hund als wahrer Held auf vier Pfoten gefeiert wird!