wamiz-v3_1

Werbung

Jorge Gonzalez: Hunderettung in letzter Sekunde!

Jorge Gonzales mit Hund © Instagram / Jorge Gonzalez

Wer Jorge Gonzalez nur aus dem Fernsehen kennt, der wird sich diese Seite von ihm vielleicht nur schwer vorstellen können. Der TV-Entertainer hat selbst einen Hund gerettet. Und sein „Willie“ ist seither stets an seiner Seite.

von Stefanie Gräf, 24.05.2019

Die meisten kennen Jorge Gonzalez nur als Juror von „Let’s dance“ oder „Superpets“, der auf hohen Hacken durch die Gegend stöckelt und einen mit seiner originellen Art und dem ungewohnten Akzent zum Lachen bringt. Weniger bekannt ist allerdings, dass Jorge studierter Nuklearökologe ist und außerdem auch ein echter Tierfreund mit großem Herzen ist.

Der Hund aus dem Müll

Bei ihm lebt seit inzwischen 11 Jahren Willie – benannt nach dem tierischen Hauptdarsteller in dem Film „Free Willy“. Denn auch dieser Mischling hatte einen schlechten Start und musste erst einmal um sein Leben kämpfen. 

In einer Mülltonne auf Mallorca findet Jorges Nachbarin den kleinen Welpen damals. Weggeworfen und blutüberströmt. Nahezu tot. Die Züchter hatten dem kleinen Tierchen den Schwanz kupiert – unfachmännisch noch dazu, vermutlich einfach mit einem großen Messer. Dadurch holt sich der Welpe eine Infektion. Um sich seiner zu entledigen, wird er einfach zum Sterben in einer Pappschachtel in einer Mülltonne abgelegt.

Verliebt in Willie

Als Jorge ein Foto von dem jungen Hund sieht, den seine Mallorca-Nachbarin aufpäppelt, ist er direkt schockverliebt in den Kleinen. Besonders das Gesicht hat es ihm angetan:

„Als ich dieses kleine, wunderbare Gesicht gesehen habe, ging mir das Herz auf. Ich konnte nicht anders und musste ihn zu mir nehmen.“ 

Seit rund 10 Jahren ist Willie nun an der Seite von Jorge Gonzalez – und der ist noch genauso verliebt in seinen tierischen Begleiter wie am Anfang.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Jorge Gonzalez (@jorgechicaswalk) on