wamiz-v3_1

Werbung

Als Strafe: Frau tötet acht Welpen vor Hundemutter

Frau tötet Welpen © IndiaTimes

Die Hündin versuchte danach offenbar verzweifelt, ihre Babys wieder aufzuwecken.

von Anna Katharina Müller, 23.05.2019

Das Dorf Krishnanagar in Indien steht immer noch unter Schock. Eine Frau beschließt, eine streunende Hündin zu bestrafen, indem sie ihre acht Welpen vor ihren Augen tötet. Und das nur, weil sie die Welpen in der Nähe ihrer Haustür zur Welt gebracht hat. Nach dem Vorfall, der sich am 15. März 2016 ereignet hat, fordern die Anwohner Gerechtigkeit.

Ein Akt der Grausamkeit

Der Hausbesitzerin gefällt die Anwesenheit der Hündin und ihren Welpen gar nicht, so dass sie kaltblütig und gnadenlos alle Welpen ermordet. Sie tötet die Welpen einen nach dem anderen vor den Augen ihrer Mutter, die hilflos ist und die Frau nicht aufhalten kann. Die Neugeborenen überleben die Tortur nicht, bei der sie gegen Steine geschleudert werden. Die morbide Szene bleibt von den Nachbarn nicht unentdeckt. Sie erzählen, dass die Welpen sogar so schwer zugerichtet werden, dass die Innereien einiger Welpen auf den Steinen verstreut sind. Die Anwohner sind total entsetzt und erzählen IndiaTimes, dass die Hundemama noch versucht, sie aufzuwecken. Sie rennt hin und her, um Hilfe zu holen und versucht verständlich zu machen, was mit ihren Babys passiert.

Tote Hundewelpen
Fünf unschuldige Hundewelpen ermordete die Inderin© IndiaTimes

Die Täterin dieses schändlichen Verbrechens scheint ihr Handeln nicht zu bereuen. Sie will dem streunenden Hund eine Lektion erteilen, damit er nicht wieder kommt. Eine empörte Nachbarin sagt: „Als wir sie fragten, wie sie diese unschuldigen Welpen töten könne und ihr sagten, dann sie kein Recht dazu hätte, antwortete sie, sie wolle der Mutter eine Lektion erteilen, damit sie nie wieder in die Nähe ihres Hauses kommen würde.“

Indische Behörden untersuchen den Fall

Nachdem die Polizei und die Tierschutzorganisationen informiert wurden, wird die Frau verhaftet und anschließend auf Kaution freigelassen. Nach indischem Recht bezüglich der Tierquälerei könnte die Frau allerdings zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt werden.

Hundemutter
Noch fünf Tage nach dem grausigen Zwischenfall suchte die verzweifelte Hundemama nach ihren Welpen© IndiaTimes

Das tragische Schicksal der Hunde in Indien

Diese Nachricht macht das schreckliche Schicksal vieler Hunde in Indien deutlich. Das Land hat rund 30 Millionen streunende und ausgesetzte Tiere, die auf der Straße leben. Lokale Tierschutzorganisationen kämpfen jeden Tag gegen dieses Problem. Animal Aid Unlimited ist eine der effizientesten Tierschutzorganisationen Indiens. Sie rettet jedes Jahr das Leben von Hunderten von streunenden Hunden.