wamiz-v3_1

Werbung

Er glaubt, dass sein Nachbar ihn heimlich beobachtet. Als er sich leise dem Zaun nähert, hat er die Antwort!

Hunde unter dem Zaun © The Dodo

Eine weitere Folge aus der beliebten Serie Höllische Nachbarn?

von Anna Katharina Müller, 22.05.2019

Charlie Weiss lebt seit 13 Jahren in Winterville, North Carolina, ohne jemals Kontakt mit seinen Nachbarn zu haben - bis auf ein gelegentliches „Hallo“ von Zeit zu Zeit. Aber alles ändert sich, als neue Nachbarn nebenan einziehen.

Neue Nachbarn und ein kleiner Spion

Vor einem Jahr, als eine Frau und ihr Hund nach nebenan ziehen, nimmt Charlie an, dass er keine besondere Beziehung zu den Neuen haben würde. Eines Tages hat Charlie das seltsame Gefühl, beobachtet zu werden. Er sucht jede Ecke seiner Terrasse und seines Gartens ab, aber alles scheint normal. Dann schaut er nach unten und entdeckt einen kleinen pelzigen Spion.

Der Hund der Nachbarin hat ein kleines Loch unter dem Zaun gefunden und beschlossen, die Gelegenheit zu nutzen, um seinen Nachbarn zu beobachten. Über Tage hinweg ist jedes Mal, wenn Charlie auf seine Terrasse geht, die Schnauze des Hundes unter dem Zaun zu sehen.

Eine flauschige Freundschaft

Im Laufe der Monate adoptiert die Nachbarin schließlich zwei weitere Hunde und sie alle übernehmen die gleiche Angewohnheit, Charlie auszuspionieren. Der kleinste Hund beginnt sogar zu graben, damit sie direkt in den Garten ihres Nachbarn gehen können.

Inzwischen genießt Charlie diese Art von Spionage richtig und freut sich immer, drei kleine Schnauzen am Gartenzaun zu sehen, wenn er auf die Terrasse tritt.

Auf gute Nachbarschaft!