News :
wamiz-v3_1

Werbung

Er findet Kätzchen, der Tierarzt sagt, es sind Hunde: Am Ende haben beide Unrecht!

Hund, Katze oder Tanuki
© Instagram / jaguar731

Dieser Japaner will etwas Gutes tun und erlebt einige Monate nach der Adoption von fünf „Kätzchen“ eine riesige Überraschung.

von Aleksandra Pazik, 30.05.2019

Bei einem Spaziergang entdeckt der Mann hinter einer Straßenbiegung fünf kleine Kätzchen, die scheinbar ausgesetzt wurden. Da es weit und breit keine Spur von der Mutter gibt, beschließt er, die Kätzchen mitzunehmen, damit sie nicht eingesammelt und eingeschläfert werden.

Katzen, die keine sind!

Der Mann kümmert sich jeden Tag um die Kätzchen und gibt sein Bestes, um sie aufwachsen zu sehen. Nach einigen Monaten überkommen ihn Zweifel, da die Katzen immer mehr wie Hunde aussehen!

Er beginnt zu denken, dass er einen riesigen Fehler gemacht hat.

Da er von der Entwicklung der Situation etwas überrascht ist, beschließt er, zum Tierarzt zu gehen und eine professionelle Meinung einzuholen. Es kommt wie es kommen muss: Der Tierarzt sagt ihm, seine Findlinge seien Hunde und keine Katzen! Der Mann entscheidet sich daraufhin, die Welpen aufzuziehen, bis sie alt genug für eine Adoption sind.

 

Nur einige Monate später stellt er fest, dass es auch keine Hunde sind, sondern Tanukis. Diese Tiere, auch Marderhunde genannt, werden oft mit Hunden oder Katzen verwechselt, wenn sie noch jung sind, ähneln aber vielmehr Waschbären.

Als der Mann merkt, dass es sich bei senem Fund um Tanukis handelt, bringt er sie in ein geeignetes Zentrum, wo man sich um die Kleinen kümmert. Was für ein Durcheinander!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Masayuki Nakagami (@jaguar731) on