News :
wamiz-v3_1

Werbung

Er rettet eine streunende Katze. 3 Jahre später erkennt er sie nicht wieder!

Schwarzes Streunerkätzchen
© Shutterstock: Symbolbild

Diese Veränderung haut alle vom Hocker.

von Anna Katharina Müller Datum der Veröffentlichung 26.05.2019

Eine radikale Veränderung

Alles beginnt 2015, als Anthony einen Arbeitskollegen auf dem Land besucht. Während des Mittagessens bemerkt Anthony drei Kätzchen, die ein paar Wochen alt sind und auf sich allein gestellt zu sein scheinen.

Dann erklärt ihm sein Kollege, dass die Mutter der drei Kätzchen - seine Katze - von einem Auto angefahren worden sei und leider nicht überlebt habe. Die Kätzchen sind daher ganz allein. Ohne lange nachzudenken, schlägt Anthony vor, eines der Kätzchen zu adoptieren. Er entscheidet sich für einen kleinen Kater, in den er sich sofort verliebt hat. Das Angebot nimmt sein Kollege gerne an, da er plant, auch die anderen Kätzchen loszuwerden.

Langes Warten

Nach einigen Versuchen, das Kätzchen zu fangen, stellt sich die Mission als komplizierter heraus als anfangs angenommen. Das Kätzchen ist sehr wild und tut alles, um nicht gefangen zu werden. Wochen und sogar Monate vergehen. Das Kätzchen ist inzwischen allein, ohne seine Geschwister, aber es wehrt sich immer noch.

Einige Monate später, als das Kätzchen etwa sechs Monate alt ist, lässt es sich schließlich doch noch fangen. Das ist der Beginn eines neuen, besseren Lebens.

Natsu
Natsu hat sich ganz schön verändert© Facebook

Eine erfolgreiche Adoption

Als das Kätzchen im Käfig ist, kann Anthony es endlich mit in seine Wohnung nehmen und er beschließt, den Kater Natsu zu nennen (ein Name aus einem Manga). Während Anthonys Umfeld denkt, dass es lange dauern würde, bis sich Natsu an sein neues Leben gewöhnt, lebt er sich sogar unglaublich schnell ein.

Nach nur 48 Stunden weiß Natsu bereits, wie man ein Katzenklo benutzt und liebt es, sich an sein Herrchen zu kuscheln und es sich auf dem Sofa oder Bett bequem zu machen.

Natsu ist jetzt etwas über drei Jahre alt und eine bezaubernde Samtpfote, die die meiste Zeit damit verbringt, seinem Besitzer zu folgen, mit ihm zu kuscheln und zu schnurren. Natsu ist auch zu Besuchern sehr freundlich und weit entfernt von dem wilden Kätzchen, das er einmal war. Was für eine unglaubliche Verwandlung!