wamiz-v3_1

Werbung

Fiese Betrugsmasche: So zockt diese Frau Tierfreunde ab!

Rentner mit Katze
© Shutterstock / Symbolbild

Er wollte sich eigentlich nur mit ihr über seine Katze unterhalten, nun hat Rentner Klaus B. aus Hessen nichts mehr. Er wurde Opfer einer Betrügerin, die das gute Herz des Tierfreundes schamlos ausnutzte.

von Carina Petermann, 21.05.2019

Der kinderlose Klaus B. aus der hessischen Stadt Dreieich ist auf der Straße unterwegs, als ihn Roletta B. anspricht. Die ihm fremde Frau erkundigt sich nach seiner Katze und will wissen, ob er einen guten Züchter kenne. Und das, obwohl sich Klaus B. heute nicht erinnern kann, woher die Fremde überhaupt seine Katze kennt.

Dennoch fasst der Mann Vertrauen zu Roletta, wie er gegenüber der Bild Zeitung sagt: „Sie war so nett, wir haben uns direkt zum Essen verabredet.” Danach sollte es nur noch ein halbes Jahr dauern, bis Klaus B. alles verliert.

Sie bittet ihn um Geld, um sich freizukaufen

Denn aus der flüchtigen Bekanntschaft, entstanden aus einem Gespräch über seine Katze, entwickelt sich eine Freundschaft. Es dauert nicht lange, bis die 48-Jährige den Rentner das erste Mal um Geld bittet - weil sie sich von ihrem ehemaligen Ehemann freikaufen müsse, der sie sonst umbringe. Doch es bleibt nicht bei der einen Bitte.

„Ich gab ihr meine Erspartes. Als das nicht mehr reichte, verkaufte ich mein Haus für 200.000 Euro und nahm einen Kredit für 100.000 Euro auf.”

Als Klaus B. im Oktober letzten Jahres endlich zur Polizei geht, hat er bereits 580.000 Euro verloren. Heute lebt er mit Schulden in Höhe von 85.000 Euro in einer Mietwohnung, Roletta B. sitzt wegen Verdacht auf Betruges in U-Haft.

 

Für Roletta gab er sein ganzes Geld, verkaufte sogar sein Haus! Klaus B. lebt nun in einer Mietwohnung, hat 85.000 Euro Schulden.

Posted by Bild on Monday, May 20, 2019