News :
wamiz-v3_1

Werbung

18 Hunde vor Kirche angebunden: Die Worte des Priesters sind schockierend

Hunde angebunden abgemagert
© Barking Mad Dog Rescue

Diese Szene ist für die Retter zugleich schrecklich als auch unvergesslich.

von Aleksandra Pazik, 21.05.2019

Alles beginnt, als die Mitarbeiter von Barking Mad Dog Rescue einen Anruf aus einem Hotel in Rumänien bekommen. Sie sollen im Hof einer Kirche nachsehen, ob sich dort Hunde befänden. Auf das, was auf sie zukommen wird, sind die Helfer nicht vorbereitet.

Eine schreckliche Entdeckung

Als sie im Kirchhof ankommen, finden die Retter 18 Hunde. Diese sind im Hof angebunden und schon völlig abgemagert. Die Leinen sind so kurz, dass die Vierbeiner sich nicht einmal hinlegen können. Außerdem haben sie weder Wasser noch etwas zu fressen. Dennoch sind die Tiere sehr freundlich, als sie ihre Retter sehen.

Sie möchten sofort gestreichelt werden und ahnen, dass ihr Grauen jetzt ein Ende hat

Die Situation beschäftigt die Helfer, also befragen sie den Priester. Dieser erzählt, er habe die 18 Hunde von der Straße geholt. Allerdings weiß er überhaupt nicht, wie er sich um sie kümmern soll und füttert sie nur montags und donnerstags.

Hunde an Pfeilern angebunden
Im Kirchenhof angebundene Hunde
© Barking Mad Dog Rescue

Leider ist das Tierheim Barking Mad Dog Rescue schon überfüllt. Die Mitarbeiter wollen die armen Hunde aber auf keinen Fall zurücklassen. Sie nehmen also die sechs Hunde mit, die am meisten Hilfe brauchen, und versprechen zurückzukommen.

Eine wunderbare Rettungsaktion

Innerhalb von drei Tagen bauen die Freiwilligen genügend Gehege, um die übrigen zwölf Hunde zu sich zu holen. Alle 18 Vierbeiner sind nun in Sicherheit und glücklicher denn je. Die meisten von ihnen haben sogar schon einen Namen: Walla, Shima, Saphira, Poldi, Pepsi, Liesel, Gwendy, Flocke, Elli, Bobby, Bingo, Bao, Anton, Adena und Emely.

Sobald sie wieder völlig fit sind, werden die Vierbeiner zur Adoption freigegeben. Dann können sie ganz von vorne anfangen.