wamiz-v3_1

Werbung

Welpe verschluckt Tütchen: Als sie den Inhalt erfahren, geraten sie in Panik

Hund verschluckt Heroin
© Instagram / 7newssyd

Shelby ist ein English Cocker Spaniel. Sie ist erst 16 Monate alt und hat einen Magen aus Stahl!

von Aleksandra Pazik, 26.05.2019

Shelbys Herrchen Denis Parslow bemerkt bei einem Spaziergang, dass seine Hündin etwas im Maul hat, und möchte es rausnehmen. Doch die Hündin verschluckt den mysteriösen Gegenstand!

Der Mann bemerkt schnell, dass Shelbys Verhalten sich verändert. Sie ist energielos und übergibt sich. Der Tierarzt verschreibt der Hündin Antibiotika gegen eine Magen-Darm-Entzündung. Diese können das Erbrechen jedoch nicht stoppen, es wird sogar schlimmer. Erst durch Röntgenaufnahmen wird klar, was wirklich los ist!

Es stellt sich heraus, dass die Hündin mehrere kleine Tütchen Heroin verschluckt hat! Zum Glück sind die Tütchen in eine größere Plastiktüte gewickelt, die beim Verschlucken und auch nach fünf Tagen im Magen immer noch unbeschädigt ist. So kann sie bei einer Operation vollständig entfernt werden.

Der Eingriff kostet Shelbys Familie 2.500 €. Doch das Wichtigste ist, dass es der Hündin gut geht!

Die örtliche Polizei hat die Drogen beschlagnahmt und ermittelt nun in diesem Fall. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by 7NEWS Sydney (@7newssyd) on