News :
wamiz-v3_1

Werbung

Niemand will Kater Pedro: Als sie den Grund verstehen, schreien sie verzweifelt auf

Schwarzer Kater findet keine Familie
© Facebook / Campobasso Tierschutzverein - APAC

Pedro ist ein wunderschöner, lieber Kater - dennoch findet sich niemand, der sich um ihn kümmern und ihn adoptieren will. Der Grund? Heutzutage kaum zu glauben – aber dennoch sehr real.

von Stefanie Gräf Datum der Veröffentlichung 18.05.2019

Pedro ist nämlich eine pechschwarze Katze. Und genau wegen der Farbe seines seidig schimmernden Fells will ihn keiner haben. Denn noch immer gibt es offensichtlich viele abergläubische Menschen, die schwarze Katzen als Unglücksbringer fürchten und die Tiere mit Hexen und Teufeln in Verbindung bringen.

Pedros Geschichte

Der imposante schwarze Kater lebt im Tierheim der Tierschutzorganisation APAC in Campobasso, Italien, wo er auf eine neue Familie wartet. Abgegeben wurde er hier von einer Frau, die ihn in einer kleinen Stadt entdeckt hatte. Dort war sein bevorzugter Platz das örtliche Pflegeheim, in dem der Vater der Frau lebte. Als dieser starb, beschloss sie, den liebenswerten und zutraulichen Streuner-Kater mitzunehmen und für ihn eine neue Familie zu suchen. Leider ist es der Frau nicht möglich, ihn selbst zu behalten.  

Mit Hilfe des APAC wurde er erst einmal komplett durchgecheckt – zum Glück. Denn: „Als wir Pedro zum Tierarzt zur Kastration brachten, stellten wir fest, dass er eigentlich schon im Sterben lag – obwohl er völlig gesund schien.“ Der Kater hatte damals einen schlimmen Fall von Gelbsucht und litt unter Blutarmut, erklären die Tierschützer. Um ihn wieder auf die Beine zu bekommen, musste er zahlreiche Behandlungen und Therapien über sich ergehen lassen. Doch erst als eine Chemotherapie durchgeführt wurde, sprach Pedros Körper endlich an.

Inzwischen geht es dem Kater endlich wieder gut.

 

Chi è questo bel faccione??? Ciao amici 👋 mi presento di nuovo 😊 Io sono PEDRO, sono un micione tutto nero tanto carino...

Posted by Associazione Protezione Animali Campobasso - APAC on Wednesday, May 1, 2019

Ein neues Leben

Leider gestaltet sich die Vermittlung der eleganten, pechschwarzen Samtpfote schwieriger als erwartet. Und zwar aufgrund von Pedros Fellfarbe.

Niemand hatte bisher den Mut, das Kerlchen zu adoptieren – bloß wegen eines dummen Aberglaubens.

Nachdem Pedro sich im Tierheim mit Peppino, einem Hund, gerauft hat, suchen die Tierschützer des APAC nun mit Hochdruck nach einem neuen Zuhause für den Kater. Dafür nutzen sie nun auch Facebook. Dort haben sie einen Aufruf für Pedro gestartet – und hoffen, dass sich schnell jemand meldet, der begreift, dass es ein Glück ist, diesen schwarzen Kater zu adoptieren. Und ganz sicher kein Unglück!