News :
wamiz-v3_1

Werbung

Angebundene Hündin steht im Regen und weint – die Reaktion des Besitzers ist unfassbar

Angebundener Hund leidet im Regen
© YouTube / Fondation 30 Millions d'Amis

Es ist so traurig anzusehen, wie die kleine Hündin leidet. Zum Glück bemerkt einer der Nachbarn, was los ist!

von Aleksandra Pazik Datum der Veröffentlichung 26.05.2019

Wieder einmal muss die Organisation Fondation 30 Millions d’Amis eingreifen. Diesmal retten sie eine vier Monate alte Hündin in Englebelmer im Norden Frankreichs.

Rettung in letzter Sekunde

Die Organisation erfährt von der Hündin dank eines Nachbarn, der nicht mehr mit ansehen kann, wie das arme Tier leidet. Zum Glück ruft er Hilfe, denn die Rettung lässt schon zu lange auf sich warten. Als die freiwilligen Helfer ankommen, ist die schutzlose Hündin bereits völlig durchnässt.

Die Leine, mit der sie festgebunden ist, liegt so stark um ihren Hals, dass sie kaum atmen kann.

Bei diesem Anblick bricht einem das Herz.

Die Hündin kommt ins Tierheim von Ponthieu Marquenterre in Buigny-Saint-Maclou, um versorgt zu werden. Das Glück ist jetzt endlich auf ihrer Seite und sie findet schnell eine Pflegefamilie, die sich liebevoll um sie kümmert.

Schockierende Bilder

Bei der Rettungsaktion entdeckten die Helfer außerdem ein Video, das vom Nachbarn gedreht wurde. Man sieht darin, wie die Hündin verzweifelt weint, damit jemand zur Hilfe kommt. Im Hintergrund schreit ihr Besitzer, sie solle still sein.

Die Organisation hat selbstverständlich Anzeige erhoben. So ein Verhalten ist untragbar.