wamiz-v3_1

Werbung

Mann packt Hund unter den Arm. Dann folgt der blanke Horror!

Mann an See in Cornwall © Shutterstock

Es sollte wohl ein ganz schlechter Scherz sein, denn die Beteiligten lachen laut und hämisch. Doch ihnen dürfte das dumme Lachen jetzt schnell vergehen.

von Carina Petermann, 07.05.2019

Aus reinem Sadismus

Auf Youtube ist ein Video veröffentlicht worden, auf dem Schreckliches zu sehen ist: Ein junger, rothaariger Mann wirft im britischen Cornwall einen Hund von einer meterhohen Klippe in das Meer.

Zunächst trägt er seinen schwarz-weißen Hund an der felsigen Klippe auf den Armen. Doch dann nimmt er auf einmal kurz Schwung und wirft den hilflosen Vierbeiner in die Fluten. Das Tier zappelt hilflos in der Luft und klatscht dann auf das Wasser. Zum Glück kann der Hund schwimmen und rettet sich paddelnd zurück ans Ufer.

Aktion hat Folgen

Besonders perfide ist das laute, hämische Lachen der Person, die das Video dreht. Es zeigt, dass das Tier aus reinem Sadismus und völlig unnötig leiden musste. Doch den Tätern dürfte die gute Laune bald vergehen, denn mittlerweile hat sich die örtliche Polizei in den Fall eingeschaltet. Ein Sprecher der Polizei Falmouth sagte gegenüber Express:

Dieser Fall der Tierquälerei ist uns bekannt. Der Hund wurde bereits von einem Tierarzt untersucht. Es geht ihm soweit gut, er hat keine Verletzungen davongetragen.“

Hoffen wir zusammen, dass die Tierquäler nicht ungestraft davonkommen!